Zum Hauptinhalt springen

Strukturdatenerhebung Offene Kinder- und Jugendarbeit Nordrhein-Westfalen

Die Strukturdatenerhebung zur Offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) in Nordrhein-Westfalen erfasst seit dem Jahr 2002 in etwa 2-jährigem Rhythmus zentrale Personal-, Finanz- und Infrastrukturdaten zur OKJA von den Jugendämtern in NRW. Diese erteilen Auskünfte über die Angebote öffentlicher und freier Träger in ihrem Zuständigkeitsgebiet in aggregierter Form. Ab dem Erhebungsjahr 2017 wurden die Merkmale und Begriffsdefinitionen der Strukturdatenerhebung weitgehend an die KJH-Statistik angeglichen. Die Datenerhebung und die Organisation von Fachveranstaltungen erfolgen durch die Landesjugendämter Rheinland und Westfalen-Lippe.

Die Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik war in den Berichtsjahren 2002 und 2004 sowie wieder seit dem Berichtsjahr 2017 an diesem landesweiten Berichtswesen zur OKJA beteiligt. Sie wertet die erhobenen Daten aus und verantwortet die Erstellung der Berichte. Die AKJStat wirkt außerdem an der Konzipierung und Weiterentwicklung der Erhebung mit und beteiligt sich mit Beiträgen an Fachveranstaltungen.

Aktuelles

Die nächste Strukturdatenerhebung betrifft das Berichtsjahr 2019. Die Erhebung beginnt in Kürze.

Eine Entwurfsfassung des überarbeiteten Erhebungsbogens kann zur Vorab-Information hier heruntergeladen werden.

Berichte

Berichtsjahr 2017

Mühlmann, T./Pothmann, J./Volberg, S.: Entwicklungslinien der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Befunde der 7. Strukturdatenerhebung zum Berichtsjahr 2017 für Nordrhein-Westfalen. Unter Mitarbeit von Armin Bembennek, Martina Leshwange und Katja Müller. Dortmund, Köln, Münster 2019.

PDF-Download:

Fachveranstaltungen

Am 20. November 2019 fand in Dortmund die Informationsveranstaltung „Update 2019 - Aktuelle Daten und Informationen zum landesweiten Berichtswesen und zur amtlichen Statistik“ statt.

Präsentationen als PDF-Download [Korrigierte Fassung vom 21.01.2020]

Weiterführende Informationen

Die älteren Berichte und weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten des Landesjugendamtes Westfalen-Lippe und des Landesjugendamtes Rheinland.