Zum Hauptinhalt springen

KomDat Ausgabe: 2024/01

Editorial:

Die Kinder- und Jugendhilfe ist ein seit Jahren wachsendes und dynamisches Feld. Demografische Veränderungen, gestiegene Bedarfe, neue und wiederkehrende Anforderungen, aber auch der Wunsch, die Strukturqualität – insbesondere hinsichtlich der verbesserten personellen Ausstattung – stetig zu verbessern, spielen dabei eine maßgebliche Rolle. Obgleich die neu erschienenen Daten auf ein weiteres Wachstum der Kinder- und Jugendhilfe hindeuten, wird an verschiedenen Stellen eine gebremste Ausbaudynamik sichtbar. So zeigen sowohl die neuen Ergebnisse zu den Hilfen zur Erziehung und den Eingliederungshilfen nach § 35a SGB VIII als auch zum Ganztag im Grundschulalter, dass – im Vergleich zum Vorjahr – jeweils mehr Leistungen in Anspruch genommen bzw. mehr Kinder in den Angeboten gemeldet wurden. Bei den Ergebnissen zu den gemeldeten Kindern im schulischen Ganztag ist allerdings nach wie vor ungeklärt, ob die Anstiege auf einen tatsächlichen Ausbau oder eher auf Veränderungen in den Meldungen zurückzuführen sind. Zusätzlich zu diesen Analysen aus den Grundinfobeiträgen rückt das aktuelle Heft vertiefende Beiträge zum Themenfeld der Kindertagesbetreuung ins Blickfeld. Dabei werden erstmals die Ergebnisse der Personal-Kind-Schlüssel in den Kitas für das Jahr 2023 berichtet, die zuletzt vergleichsweise konstant geblieben sind. Der Beitrag geht zudem vertiefend auf die Unterschiede bei den Personal-Kind-Schlüsseln innerhalb der Länder ein und sucht dafür nach möglichen Gründen. Der zweite Beitrag fokussiert die Qualifikation der Kindertagespflegepersonen und nutzt dabei das neu erhobene Merkmal „Schulabschluss“. Darüber wird einmal mehr die enorme Heterogenität der Kindertagespflegepersonen sichtbar. Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre!

Inhalt:

Agathe Tabel:
Hilfen zur Erziehung im Jahr 2022 – Anstieg bei Erziehungsberatungen und begonnenen Fremdunterbringungen
Agathe Tabel / Sandra Fendrich:
Werden „35a-Hilfen“ immer mehr zu schulischen Hilfen? Eine Analyse zum Jahr 2022
Christiane Meiner-Teubner / Jessica Trixa:
Starker Ausbau der ganztägigen Angebote für Grundschulkinder – tatsächliche Entwicklung oder Änderungen in den Meldungen?
Melanie Böwing-Schmalenbrock / Catherine Tiedemann:
Personalausstattung in den Kita-Gruppen unter Druck? Aktuelle Personal-Kind-Schlüssel in den Ländern und Kreisen
Ebru Balaban-Feldens / Christiane Meiner-Teubner / Norina Wallußek:
Qualifikationsniveau von Kindertagespflegepersonen – neue Analysemöglichkeiten über das Merkmal „Schulabschluss“