Zum Hauptinhalt springen

Dr. Jens Pothmann

geb. 05.11.1971

1992 bis 1997 Studium der Erziehungswissenschaft an der Universität Dortmund
Abschluss: Diplom-Pädagoge

06/97 bis 12/98 
wissenschaftliche Hilfskraft im Modellprojekt "Dortmunder Arbeitsstelle für Kinder- und Jugendhilfestatistik"

07/97 bis 02/98 
Gutachter für die GEW zum Arbeitsmarkt Kinder- und Jugendhilfe in den neuen Bundesländern

06/98 bis 09/98 
Auftragsarbeit für die Universität Jena zur Zusammenstellung von Sozialdaten für die Jugendberichterstattung in Thüringen

01/99 bis 06/99 
Durchführung eines Projektes zu den Möglichkeiten und Grenzen von Kennzahlen in der Kinder- und Jugendhilfe am Deutschen Jugendinstitut in München

seit Juli 1999 
wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Dortmunder Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik

seit September 2017
Geschäftsführung Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik und Organisation Forschungsverbund DJI/TU Dortmund

Aufgaben und Projekte im Kontext der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik (Auswahl):

  • Redaktion KomDat Jugendhilfe (Informationsdienst der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik (seit 1998)
  • Auswertungen und Analysen von Daten der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik sowie angrenzender Sozialstatistiken, u.a. für die Kinder- und Jugendberichte, Bildungsberichte, Datenreports
  • Durchführung eines landesweiten Berichtswesens zu den Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen (überörtliche Berichterstattung) (seit 2001)
  • Implementierung und Fortschreibung des „Monitor Hilfen zur Erziehung“ (www.hzemonitor.akjstat.tu-dortmund.de) (seit 2012)
  • Entwicklung von Erhebungsinstrumenten sowie konzeptionelle Arbeiten zur Weiterentwicklung der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik (Hilfen zur Erziehung 2004-2006; Gefährdungseinschätzungen 2008-2012; Kinder- und Jugendarbeit (2011-2014); Einrichtungs- und Personalstatistik (2015-2017))
  • Mitarbeit an dem KGSt Bericht „Vermeidung von Kindeswohlgefährdungen bei der Stadt Bielefeld. Eine Risikoanalyse als konzeptionelles Steuerungsinstrument. Bericht 12/2007" (2007)
  • Mitarbeit an der Studie „Wie entscheiden Teams im ASD über Hilfebedarf" Untersuchung zur Gegenüberstellung von Strukturen, Prozessen und Ergebnissen des Fallmanagements kommunaler sozialer Dienste und sich daraus ergebender Konsequenzen für Praxisentwicklung (2007-2009)
  • Mitarbeit an der Studie „Kindeswohlgefährdung" Kinder in Not. Ursachen, Erscheinungsformen, politische und fachliche Antworten im Auftrag des MGFFI NRW (zusammen mit dem ZEFIR Ruhr-Uni Bochum, ISG Köln, ISA Münster) (2008-2009)
  • Mitarbeit bei der Erstellung eines Kinder- und Jugendarbeitsatlas für das Land Hessen (2009-2010)
  • Mitautor des ersten Juleica-Reports (2010-2011)
  • Mitarbeit beim Forschungsprojekt „Sekundäranalyse atypischer Beschäftigungsverhältnisse in ausgewählten Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe (2010 bis 2012)
  • Mitarbeit an der Erstellung der wissenschaftlichen Grundlagen für die Evaluation Bundeskinderschutzgesetz (Kooperationsplattform) (2013-2015)
  • Empirische Grundlagen für die Berichterstattung der Bundesregierung zur Situation der unbegleiteten ausländischen Minderjährigen (seit 2016)

1999 bis 2002 
Kollegiat im DFG Graduiertenkolleg "Jugendhilfe im Wandel"

Juli 2004 
Promotion an der Universität Dortmund, Fachbereich Erziehungswissenschaft und Soziologie zum Thema: Kennzahlen in der Kinder- und Jugendhilfe. Zur Bedeutung und Verwendung eines Messinstrumentes für Soziale Dienste

Arbeitsfelder der Kinder- und Jugendhilfe

Arbeitsmarktanalysen

Berichtswesen und Sozialberichterstattung

Kennzahlen

Kinder- und Jugendhilfestatistik

Messung in und Messbarkeit der Sozialen Arbeit

2019

Tabel, A./Pothmann, J./Fendrich, S. (2019): HzE Bericht 2019. (Datenbasis 2017). Entwicklungen bei der Inanspruchnahme und den Ausgaben erzieherischer Hilfen in Nordrhein-Westfalen. Münster, Köln und Dortmund. URL: http://www.forschungsverbund.tu-dortmund.de/fileadmin/user_upload/HzE_Bericht_2019_Datenbasis_2017_Web.pdf

2017

Kaufhold, G./Pothmann, J. (2017): Neue Wissensbasis zum Kinderschutz. In: Sozial extra 41 (1), S. 26-28. DOI: 10.1007/s12054-017-0006-y.

2016

Fendrich, S./Pothmann, J./Tabel, A.: Monitor Hilfen zur Erziehung 2016, Dortmund 2016.

Jehles, N./Pothmann, J.: Mengen, Verteilungen und Durchschnittswerte, in: J. Fischer, G. Graßhoff (Hrsg.), Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. In erster Linie Kinder und Jugendliche, Weinheim und Basel 2016, S. 33-43.

Kaufhold, G./Pothmann, J.: Neue Wissensbasis mit Verbesserungspotenzial – „8a- Statistik“ auf dem Prüfstand, in: KomDat Jugendhilfe, 2016, Heft 1, S. 7-10.

Kaufhold, G./Pothmann, J.: Gefährdungseinschätzungen bei Jugendlichen – ein Blick in die 8a-Statistiken der Jugendämter, in: KomDat Jugendhilfe, 2016, Heft 2, S. 16-19.

Kaufhold, G./Pothmann, J.: Unterbringung junger Kinder in Einrichtungen der stationären Erziehungshilfe, in: Evangelische Jugendhilfe, 2016, Heft 2, S. 75-85.

Kaufhold, G./Pothmann, J.: Kinder- und Jugendhilfestatistik auf dem Prüfstand der Evaluation Bundeskinderschutzgesetz, in: Forum Jugendhilfe, 2016, Heft 2, S. 14-19.

Kopp, K./Meiner-Teubner, C/Pothmann, J.: Datenlage zu minderjährigen Flüchtlingen – viele Fragen bleiben offen, in: Forum Jugendhilfe, 2016, Heft 1, S. 18-24.

Kopp, K./Pothmann, J.: Unbegleitete ausländische Minderjährige im Spiegel von Asyl- und Jugendhilfestatistik – aktuelle Herausforderungen für die Jugendhilfe, in: KomDat Jugendhilfe, 2016, Heft 3, S. 13-17.

Kopp, K./Pothmann, J.: Junge Flüchtlinge im Spiegel der Statistik, in: DJI Impulse, 2016, Heft 3, S. 7-10.

Pothmann, J.: Die Kooperationsplattform zur Evaluation des Bundeskinderschutz-gesetzes: Vorstellung des Designs für die Erstellung der wissenschaftlichen Grund-lagen, in: Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe im Deutschen Institut für Urbanistik (Hrsg.), Praxistest erfolgreich bestanden? Evaluation des Bundeskinder-schutzgesetzes, Berlin 2016, S. 11-21.

Pothmann, J.: Gefühlte Realität oder empirisch belegt? Entwicklung der Fallzahlen der Inobhutnahmen in der Kinder- und Jugendhilfe, in: Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe im Deutschen Institut für Urbanistik (Hrsg.), SOS – Sieht die Inobhutnahme noch Land? Krisenintervention und Inobhutnahme in der Kinder- und Jugendhilfe, Berlin 2016, S. 12-35.

Pothmann, J.: Offene Kinder- und Jugendarbeit als Berufsfeld, in: U. Deinet, M. Janowicz (Hrsg.), Berufsperspektive Offene Kinder- und Jugendarbeit, Weinheim und Basel 2016, S. 38-55.

Pothmann, J.: Vollzeitpflegehilfen im Zahlenspiegel – Einblicke in die Kinder- und Jugendhilfestatistik zu den Hilfen zur Erziehung, in: M. Macsenaere, K. Esser, S. Hiller (Hrsg.), Pflegekinderhilfe zwischen Professionalität und Familie, Freiburg i. Br. 2016, S. 13-28.

Pothmann, J.: Wissensressource Statistik – empirische Befunde zu (ambulanten) Hilfen zur Erziehung auf Basis amtlicher Daten, in: P. Baumeister, A. Bauer, R. Mersch, C.-M. Pigulla, J. Röttgen (Hrsg.), Arbeitsfeld Ambulante Hilfen zur Erziehung. Standards, Qualität und Vielfalt, Freiburg i. Br. 2016, S. 31-42.

Pothmann, J.: Abbau oder Umbau? Ein Rückgang in der Kinder- und Jugendarbeit mit vielen Fragezeichen, in: KomDat Jugendhilfe, 2016, Heft 2, S. 11-16.

Pothmann, J.: Fallzahlenhöhe im „Stadt-Land-Vergleich“. Ein Blick in Statistiken zu regionalen Unterschieden bei der Inanspruchnahme von Hilfen zur Erziehung, in: Forum Erziehungshilfen, 2016, Heft 1, S. 10-13.

Pothmann, J.: Wegen Unversorgtheit ins Heim. Fragen und Antworten der Statistik zur Situation von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund, in: Unsere Jugend, 2016, Heft 1, S. 2-10.

Pothmann, J.: Migrantenfamilien sind Adressaten der Kinder- und Jugendhilfe, in: Caritas, 2016, Heft 3.

Pothmann, J./Tabel, A.: Eingliederungshilfen – zunehmend eine Frage der Kooperation von Jugendhilfe und Schule, in: KomDat Jugendhilfe, 2016, Heft 1, S. 4-7.

Pothmann, J./Tabel, A.: HzE trifft Regeleinrichtung – Schule als Ort von erzieherischen Hilfen und Eingliederungshilfen gem. § 35a SGB VIII, in: Forum Erziehungshilfen, 2016, Heft 3, S. 139-143.

2015

Fendrich, S./Pothmann, J./Tabel, A.: 25 Jahre Hilfen zur Erziehung im SGB VIII, in: Dialog Erziehungshilfe, 2015, Heft 2, S. 45-53.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Hilfen zur Erziehung für Familien mit Kleinkindern. Empirische Befunde und Implikationen für die Frühen Hilfen, in: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH)/Forschungsverbund DJI/TU Dortmund (Hrsg.), Datenreport Frühe Hilfen. Ausgabe 2015, Köln 2015, S. 50-61.

Jehles, N./Pothmann, J.: Beschleunigter Anstieg der Inobhutnahmen – vor allem aufgrund unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge, in: KomDat Jugendhilfe, 2015, Heft 2, S. 12-15.

Kaufhold, G./Pothmann, J.: Gefährdungseinschätzungen bei den Kleinsten. Ein wichtiges Thema an der Schnittstelle zwischen Kinder- und Jugendhilfe und Gesundheitswesen, in: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH)/Forschungsverbund DJI/TU Dortmund (Hrsg.), Datenreport Frühe Hilfen. Ausgabe 2015, Köln 2015, S. 62-78.

Kaufhold,G./Pothmann, J.: Gefährdungseinschätzungen – und was dann?, in: KomDat Jugendhilfe, 2015, Heft 2, S. 8-12.

Meiner-Teubner, C./Pothmann, J.: 25 Jahre Kinder- und  Jugendhilfestatistik – Zwischenbilanz für ein Instrument der empirischen Dauerbeobachtung, in: Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe, 2015, Heft 9/10, S. 385-389.

Mühlmann, T.; Pothmann, J.; Kopp, K.: Wissenschaftliche Grundlagen für die Evaluation des Bundeskinderschutzgesetzes. Bericht der wissenschaftlichen Begleitung der Kooperationsplattform Evaluation Bundeskinderschutzgesetz. Dortmund 2015. [Download]

Pothmann, J.: Flüchtlinge in Obhut der Jugendhilfe. Hinweise zur Belastbarkeit der Datenlage bei unbegleiteten Minderjährigen, in KomDat Jugendhilfe, 2015, Heft 1, S. 10-12.

Pothmann, J.: Maßnahmen der Familiengerichte bei Gefährdungen des Kindeswohls – Eine bunte Landschaft, in: Das Jugendamt, 2015, Heft 5, S. 234-236.

Pothmann, J.: Keine einfachen Antworten … Hinweise zu den Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Jugendsozialarbeit, in: Dreizehn, 2015, Heft 13, S. 10-14.

Pothmann, J./Schilling, M.: „Schlaglichter“ aus 25 Jahren SGB VIII im Spiegel der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik, in: Forum Jugendhilfe, 2015, Heft 1, S. 14-27.

Rüting, W./Pothmann, J.: Empirische Hinweise zu Beistandschaften in Nordrhein-Westfalen. Ergebnisse des Forschungsprojektes „Beistandschaften 2020“ zu Ämtern, Fachkräften, Adressatinnen und Adressaten, in: Jugendhilfe aktuell, 2015, Heft 3, S. 16-19.

Tabel, A./Pothmann, J./Fendrich, S.: HzE Bericht 2015. Entwicklungen bei der Inanspruchnahme und den Ausgaben erzieherischer Hilfen. Datenbasis 2013, Dortmund 2015.

2014

Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ (Hrsg.): Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik: Sandra Fendrich, Julia von der Gathen-Huy, Thomas Mühlmann, Jens Pothmann, Matthias Schilling, Eva Strunz, Agathe Tabel: Entwicklungslinien zu Strukturen, Angeboten und Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe. Expertise für die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ. Berlin 2014.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Demografischer Wandel, in: W. Thole, D. Höblich, S. Ahmed (Hrsg.), Taschenwörterbuch Soziale Arbeit, 2. Aufl., Bad Heilbrunn 2014, S. 54-55.

Fendrich, S./Pothmann, J./Strunz, E.: Kinder- und Jugendhilfe – ein häufiger Begleiter des Aufwachsens, in: KomDat Jugendhilfe, 2014, Heft 1&2, S. 4-7.

Fendrich, S./Pothmann, J./Tabel, A.: Monitor Hilfen zur Erziehung 2014, Dortmund 2014. Online verfügbar: [Download]

Fendrich, S./Gathen-Huy, J./Mühlmann, T./Pothmann, J./Schilling, M./Strunz, E./Tabel, A.: 24/7 Kinder- und Jugendhilfe - ein Blick in den Zahlenspiegel der amtlichen Statistik, in: Forum Jugendhilfe, 2014, Heft 2, S. 47-52.

von der Gathen-Huy, J./Pothmann, J.: Öffentlich geförderte Angebote der Kinder-und Jugendarbeit – Neue amtliche Statistik in den Startlöchern, in: Forum Jugendhilfe, 2014, Heft 3, S. 46-48.

Kaufhold, G./Pothmann, J.: Datenlage zu Kindeswohlgefährdungen und institutionellem Kinderschutz, in: Evangelische Jugendhilfe, 2014, Heft 4, S. 218-226.

Kaufhold, G./Pothmann, J.: Gefährdungseinschätzungen“ – zwischen besserer Datenqualität und Praxisentwicklung, in: KomDat Jugendhilfe, 2014, Heft 3, S. 14-17.

Mühlmann, Th./Pothmann, J.: Stabile Verhältnisse – öffentliche, frei-gemeinnützige und privatgewerbliche Träger in der Kinder- und Jugendhilfe, in: KomDat Jugendhilfe, 2014, Heft 1&2, S. 17-19.

Mühlmann, T.; Kopp, K.; Pothmann, J. (2014): Die Kooperationsplattform Evaluation Bundeskinderschutzgesetz. In: Unsere Jugend 66 (11+12), S. 450-455.

Pothmann, J./Rauschenbach, Th.: Erziehungshilfen im Spiegel der amtlichen Statistik, in: S. Hiller, M. Macsenaere, K. Esser, E. Knab (Hrsg.), Handbuch der Hilfen zur Erziehung, Freiburg i.Br. 2014, S. 33-38.

Pothmann, J./Tabel, A.: Zwischen Dienstleistung und Intervention, in: KomDat Jugendhilfe, 2014, Heft 1&2, S. 9-13.

Pothmann, J./Trede, W.: Die Entwicklung der ambulanten Erziehungshilfen. Die Befunde des 14. Kinder- und Jugendberichts und aktuelle Herausforderungen, in: B. Hagen (Hrsg.), Ambulante Erziehungshilfen: theoretische Grundlagen, Finanzierungssysteme, Fachkonzepte (Schriftenreihe des EREV), S. 8-18.

Pothmann, J./Trede, W.: Wohin entwickeln sich die erzieherischen Hilfen? Befunde und Herausforderungen aus dem 14. Kinder- und Jugendbericht, in: Unsere Jugend, 2014, Heft 5, S. 194-207.

Pothmann, J.: Amtliche Statistik als Wissensressource und Grundlage für eine indikatorengestützte Forschung zum Kinderschutz, in: L. Alberth, D. Bühler-Niederberger, S. Eisentraut (Hrsg.), Kinderschutz. Wie kindzentriert sind Programme, Praktiken, Perspektiven?, Weinheim und Basel 2014, S. 102-118.

Pothmann, J.: Die amtliche Kinder- und Jugendhilfestatistik – ein Instrument der empirischen Dauerbeobachtung für das Arbeits-, Forschungs- und Politikfeld der Frühen Kindheit, in: R. Braches-Chyrek, C. Röhner, H. Sünker, M. S. Hopf (Hrsg.), Handbuch Frühe Kindheit, Opladen u.a. 2014, S. 363-374.

Pothmann, J.: Erweiterte Wissensbasis zum kommunalen Kinderschutz, in: Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe, Heft 1, 2014, S. 8-11.

Pothmann, J.: Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (umF) in Obhut der Kinder- und Jugendhilfe – Antworten der Jugendhilfestatistik, in: Forum Jugendhilfe, 2014, Heft 4, S. 35-38.

Pothmann, J.: Zwischen Jugendarbeitsforschung, amtlicher Statistik und Zukunftsplan – eine Einordnung zur „Statistik 2013“, in: W. Ilg, G. Heinzmann, M. Cares (Hrsg.), Jugend zählt. Ergebnisse, Herausforderungen und Perspektiven aus der Statistik 2013 zur Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in den Evangelischen Landeskirchen Baden und Württemberg, Stuttgart 2014, S. 317-322.

2013

von der Gathen-Huy, J., Pothmann, J., Schramm, K.: Ein Feld macht sich sichtbar(er). Vorschläge für die Neukonzeption eines Erhebungskonzeptes der amtlichen Statistik für die Kinder- und Jugendarbeit, in: Deutsche Jugend, H. 9, 2013, 61. Jg., S. 390-398.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Wie viel Kinderschutz steckt in der Beratung? Die Bedeutung des staatlichen Wächteramtes für die Gruppe der kleinen Kinder in der Erziehungsberatung, in: Nationales Zentrum Frühe Hilfen/ Forschungsverbund DJI/TU Dortmund (Hrsg.), Datenreport Frühe Hilfen. Ausgabe 2013, Köln 2013, S. 62-71.

Pothmann, J.: Netzwerk Bildungslandschaften. Perspektive der Kinder- und Jugendarbeit in und neben der Schule, in: J. Fischer, T. Kosellek (Hrsg.), Netzwerke und Soziale Arbeit. Theorien, Methoden, Anwendungen, Weinheim und Basel (Juventa) 2013, S. 462-471.

Pothmann, J.: Jugend und Jugendhilfe im demografischen Wandel, in: Y. Kaiser, M. Spenn, M. Freitag, Th. Rauschenbach, M. Corsa (Hrsg.), Handbuch Jugend. Evangelische Perspektiven, Opladen u.a. (Barbara Budrich) 2013, S. 25-30.

Pothmann, J.: Erkennen von Gefährdungslagen - Jugendämter geben Statistischen Ämtern Auskunft über '8a-Verfahren', in: Forum Jugendhilfe 2013, H. 3, S. 30-36.

Pothmann, J.: Trotz Dienstleistungsorientierung - Anstieg der Sorgerechtsentzüge bei Fremdunterbringungen, in: KomDat Jugendhilfe, 2013, Heft 1, S. 6-7.

Pothmann, J./Fendrich, S.: Vermessen - Leistungsspektrum der erzieherischen Hilfen un der Inobhutnahmen als Reaktionen auf Gefährdungslagen, in: Nationales Zentrum Frühe Hilfen / Forschungsverbund DJI/TU Dortmund (Hrsg.), Datenreport Frühe Hilfen. Ausgabe 2013, Köln 2013, S. 46-55.

Pothmann, J./van Santen , E.: Erzieherische Hilfen, in: Y. Kaiser, M. Spenn, M. Freitag, Th. Rauschenbach, M. Corsa (Hrsg.), Handbuch Jugend. Evangelische Perspektiven, Opladen u.a. (Barbara Budrich) 2013, S. 248-254.

Pothmann, J./Schmidt, H.: Datenlage zur Offenen Kinder- und Jugendarbeit - Bilanzierung empirischer Erkenntnisse, in: U. Deinet, B. Sturzenhecker (Hrsg.), Handbuch Offene Kinder- und Jugendarbeit, 4. Aufl., Wiesbaden (VS Verlag) 2013, S. 537-548.

Pothmann, J./Wehmeyer, K./von der Gathen-Huy, J.: Neue amtliche Statistik für die Kinder- und Jugendarbeit - Einblicke in die Entwicklung eines Erhebungsinstrumentes für die Kinder- und Jugendhilfestatistik, in: Forum Jugendhilfe 2013, H. 1, S. 34-37.

Rauschenbach, Th./Pothmann, P.: Ein Ausblick. Zukunft der Kinder- und Jugendarbeit im demografischen Wandel, in: ZB (Zum Beispiel). Beiträge zur Jugendarbeit in Südtirol und Tirol, 2013, H. 1, S. 6-7.

Schilling, M./Pothmann, J.: Die KJH-Statistik - ein unverzichtbares Beobachtungsinstrument. Entwicklungslinien und zukünftige Herausforderungen, in: M. Schilling, H. Gängler, I. Züchner, W. Thole (Hrsg.), Soziale Arbeit quo vadis? Programmatische Entwürfe auf empirischer Basis, Weinheim und Basel (Juventa) 2013, S. 143-160.

Tabel, A./Fendrich, S./Pothmann, J.: HzE Bericht 2013. Entwicklungen bei der Inanspruchnahme und den Ausgaben erzieherischer Hilfen in Nordrhein-Westfalen (Datenbasis 2011), Dortmund 2013.

Thole, W./Pothmann, J.: Die MitarbeiterInnen in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, in: U. Deinet, B. Sturzenhecker (Hrsg.), Handbuch Offene Kinder- und Jugendarbeit, 4. Aufl., Wiesbaden (VS Verlag) 2013, S. 559-579.

2012

Fendrich, S./Pothmann, J.: Demografischer Wandel, in: W. Thole, D. Höblich, S. Ahmed (Hrsg.), Taschenwörterbuch Soziale Arbeit, Bad-Heilbrunn 2012, S. 54-55.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Kleine Kinder in stationärer Unterbringung. Eine Analyse für Nordrhein-Westfalen auf der Datengrundlage der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik, in: EREV-Schriftenreihe, 2012, Heft 1, S. 19-33.

Fendrich, S./Pothmann, J./Tabel, A.: HzE Bericht 2012 (Datenbasis 2010). Gewährung und Inanspruchnahme von Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen, Dortmund u.a. 2012.

Fendrich, S./Pothmann, J./Tabel, A.: Monitor Hilfen zur Erziehung 2012, Dortmund u.a. 2012.

Fendrich, S./Pothmann, J./Wilk, A.: Hilfen zur Erziehung für Einwandererfamilien, in: M. Matzner (Hrsg.), Handbuch Migration und Bildung, Weinheim und Basel 2012, S. 332-352.

Fendrich, S./Fuchs-Rechlin, K./Pothmann, J./Tabel, A.: Nach der Expansion ist vor der Expansion. Zunahme der Zahl der Beschäftigten in den Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe - auch eine Frage der Gerechtigkeit?, in: Forum Jugendhilfe, 2012, Heft 2, S. 26-31.

Myers, L./Pothmann, J.: Kinderschutz kommunal. Empirische Befunde zu Gefährdungseinschätzungen von Jugendämtern, in: Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe, 2012, Heft 1, S. 20-25.

Pothmann, J.: Beschäftigte der Jugendgerichtshilfe in den Jugendämtern - ein Blick in die amtliche Statistik, in: Forum Jugendhilfe, 2012, Heft 3, S. 38-40.

Pothmann, J.: "Familie" im Spiegelbild der Kinder- und Jugendhilfestatistik. Zwei Jahrzehnte Kinder- und Jugendhilfe im Horizont prekärer Lebenslagen für junge Menschen und deren Familien, in: Mutter + Vater = Eltern?: Sozialer Wandel, Elternrollen und Soziale Arbeit, Wiesbaden 2012, S. 155-180.

Pothmann, J.: Fehlanzeige - amtliche Kinder- und Jugendhilfestatistik und Geschwisterkinder in familienersetzenden Hilfen zur Erziehung, in: SOS Dialog. Fachmagazin des SOS Kinderdorf, 2012, Heft 1, S. 30-31.

Pothmann, J.: Heimerziehung, in: W. Thole, D. Höblich, S. Ahmed (Hrsg.), Taschenwörterbuch Soziale Arbeit, Bad-Heilbrunn 2012, S. 117.

Pothmann, J.: Inobhutnahme, in: W. Thole, D. Höblich, S. Ahmed (Hrsg.), Taschenwörterbuch Soziale Arbeit, Bad-Heilbrunn 2012, S. 131.

Pothmann, J.: Inobhutnahme - eine Hilfe mit unterschiedlichen Gesichtern, in: KomDat Jugendhilfe, 2012, Heft 2, S. 10-11.

Pothmann, J.: Inobhutnahmen - ein statistischer Überblick, in: Neue Caritas, 2012, Heft 11, S. 16-17.

Pothmann, J.: Jugendarbeit - gelandet nach freiem Fall?, in: KomDat Jugendhilfe, 2012, Heft 1, S. 14-15.

Pothmann, J.: "Kleine Träger" in der Heimerziehung - Hinweise im Spiegel der Statistik, in: Forum Erziehungshilfe, 2012, Heft 2, S. 78-80.

Pothmann, J.: Seelische Behinderung-? eine Frage des Standorts?, in: KomDat Jugendhilfe, 2012, Heft 3, S. 13-15.

Pothmann, J.: Steigender Bedarf an Ausgaben trotz demografischer Entwicklung, in: Jugendpolitik, 2012, Heft 3, S. 11-13.

Pothmann, J.: Zwischenruf: Zahlendschungel oder seriöse Datengrundlage? Rauschen im Blätterwald - Verwirrungen bei den Armutsdaten, in: Unsere Jugend, 2012, Heft 1, S. 32-25.

Pothmann, J./Schilling, M.: Kinder- und Jugendhilfestatistik, in: W. Thole, D. Höblich, S. Ahmed (Hrsg.), Taschenwörterbuch Soziale Arbeit, Bad-Heilbrunn 2012, S. 165-166.

Pothmann, J./ Tabel, A.: Mehr Personal - aber keine Entlastung, in: KomDat Jugendhilfe, 2012, Heft 1, S. 12-13.

Pothmann, J./Wilk, A.: Kinderschutz im Dialog, in: W. Thole, A. Retkowski, B. Schäuble (Hrsg.), Sorgende Arrangements. Kinderschutz zwischen Organisation und Familie, Wiesbaden 2012, S. 155-173.

2011

Fendrich, S./Lange, J./Pothmann, J.: Vom Wandel des Wandels. Anfragen an den Stand von Expansions-, Differenzierungs- und Professionalisierungsprozessen in der Kinder- und Jugendhilfe, in: Arbeitskreis "Jugendhilfe im Wandel" (Hrsg.), Jugendhilfeforschung. Kontroversen - Transformationen - Adressierungen, Wiesbaden 2011, S. 47-68.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Adoptionen 2010 - zwischen Stagnation, Verschiebungen und regionalen Disparitäten, in: KomDat Jugendhilfe, 2011, Heft 3, S. 6-8.

Fendrich, S./Pothmann, J./Tabel, A.: Warum steigen die Hilfen zur Erziehung? Ein Blick auf die Entwicklung der Inanspruchnahme, in: KomDat Jugendhilfe, 2011, Heft 3, S. 3-6.

Fendrich, S./Pothmann, J./Wilk, A.: HzE Bericht 2011 (Datenbasis 2009). Inanspruchnahme von Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen zwischen fachlichen Herausforderungen und regionalen Disparitäten, Dortmund u.a. 2011.

Fuchs-Rechlin, K./Pothmann, J./Rauschenbach, Th.: Hilfen zur Erziehung als Beruf. Empirische Befunde zur Personalsituation im Überblick, in: Forum Erziehungshilfen, 2011, Heft 2, S. 82-90.

Fuchs-Rechlin, K./Pothmann, J./Wilk, A.: Familien mit Migrationshintergrund als Adressaten der Kinder- und Jugendhilfe, in: KomDat Jugendhilfe, 2011, Heft 1+2, S. 7-11.

Gottschild, K./Pothmann, J.: Eine Frage der Gerechtigkeit, in: DJI Impulse, 2011, Heft 1, S. 16-18.

Gottschild, K./Pothmann, J.: A question of justice, in: DJI Impulse, English Edition 2011, S. 7-9.

Lotte, J./Pothmann, J.: Jugendhilfe und Jugendpsychiatrie - Übergänge im Spiegel der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik, in: H. Hölzl, E. Knab, H. Mörsberger, H. Remscheid, H. Scholten (Hrsg.), Fachübergreifend helfen. Kinder- und Jugendpsychiatrie in der Erziehungshilfe, Freiburg i. Br. 2011, S. 198-218.

Pothmann, J.: Versprechen mit vielen Unbekannten, in: DJI Impulse, 2011, Heft 2, S. 9-11.

Pothmann, J.: Weniger Kinder = mehr Ausgaben, in: kontur. Das jugendpolitische Magazin für Baden-Württemberg, 2011, Heft 9, S. 6-7.

Pothmann, J.: Ausgabenvolumen und Finanzierung der Kinder- und Jugendarbeit, in: Th. Rauschenbach, S. Borrmann (Hrsg.), Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online. Fachgebiet: Jugend und Jugendarbeit, Organisationsbezogene Aspekte der Jugendarbeit, Weinheim und München 2011.

Pothmann, J.: Erziehungshilfeausgaben und sozioökonomische Belastungen von Familien. Regionale Disparitäten in den Hilfen zur Erziehung im Horizont ungleicher Lebenslagen, in: Forum Jugendhilfe, 2011, Heft 4, S. 18-21.

Pothmann, J.: Auf der Flucht - unbegleitet und minderjährig, in: KomDat Jugendhilfe, 2011, Heft 3, S. 9-11.

Pothmann, J.: Gesetzliche Grundlagen, Wege der Finanzierung, Spektrum der Träger, in: B. Hafeneger (Hrsg.), Handbuch Außerschulische Jugendbildung. Grundlagen - Handlungsfelder - Akteure, Schwalbach/TS, 2010.

Pothmann, J.: Auf dem Abstellgleis? Jugendliche und junge Erwachsene in der Kinder- und Jugendhilfe - ein Blick in den Zahlenspiegel, in: Sozialpädagogisches Institut des SOS-Kinderdorf e. V. (Hrsg.), Fertig sein mit 18?, München 2011, S. 22-41.

Pothmann, J.: Soziale Ungleichheiten - ein Thema für die Hilfen zur Erziehung und den Kinderschutz. Empirische Hinweise zur Inanspruchnahme erzieherischer Hilfen und prekären sozioökonomischen Lebenslagen, in: Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutzzentren e.V. (Hrsg.): Das ist doch nicht normal - alles anders, alles gleich. Verantwortung gegen Ausgrenzung, Köln 2011, S. 93-106.

Pothmann, J./Rauschenbach, Th.: Kann die amtliche Statistik Wirkungen beobachten?, in: M. Macsenaere, S. Hiller, K Fischer (Hrsg.): Outcome in der Jugendhilfe gemessen, Freiburg i.Br. 2011, S. 199-205.

Pothmann, J./Rauschenbach, Th.: Wie viel Bildung benötigt, wie viel verträgt die Jugendarbeit?, in: Deutscher Bundesjugendring (Hrsg.), Lokale Bildungslandschaften. Schriftenreihe, 2011, Heft 50, S. 63-69.

Pothmann, J./Rauschenbach, Th.: Lernen aus regionalen Unterschieden. Das überörtliche Berichtswesen als Beitrag zur Weiterentwicklung kommunaler Kinder- und Jugendhilfe, in: Th. Rauschenbach, M. Schilling (Hrsg.), Kinder- und Jugendhilfereport 3. Bilanz einer empirischen Wende, Weinheim und München 2011, S. 178-190.

Pothmann, J./Rauschenbach, Th. u.a.: Prekäre Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen - Herausforderungen für die Kinder- und Jugendhilfe. Expertise zum 9. Kinder- und Jugendbericht des Landes Nordrhein-Westfalen, Dortmund 2011.

Pothmann, J./Sass, E.: Jugendleiter/-innen werden sichtbar - erste Ergebnisse der Statistik zur Juleica, in: KomDat Jugendhilfe, 2011, Heft 1+2, S. 21-23.

Pothmann, J./Sass, E.: Juleica Report 2011. Lebenslagen und Engagement von Jugendleiterinnen und Jugendleitern. Herausgegeben vom Deutschen Bundesjugendring. Schriftenreihe Nr. 51, Berlin 2011.

Pothmann, J./Wilk, A.: Jugendhilfe zwischen Dienstleistung und Intervention. Empirische Analysen zu den Hilfen zur Erziehung, in: Th. Rauschenbach, M. Schilling (Hrsg.), Kinder- und Jugendhilfereport 3. Bilanz einer empirischen Wende, Weinheim und München 2011, S. 87-107.

Pothmann, J./Wohlgemuth, K.: Erfassung von Gefährdungseinschätzungen in Jugendämtern. Ein neues Kapitel für die Jugendhilfestatistik, in: Th. Rauschenbach, M. Schilling (Hrsg.), Kinder- und Jugendhilfereport 3. Bilanz einer empirischen Wende, Weinheim und München 2011, S. 211-230.

2010

Borrmann, S. u.a.: Lage und Zukunft der Kinder- und Jugendarbeit in Baden-Württemberg. Expertise im Auftrag des Staatsministeriums Baden-Württemberg, Dortmund u.a. 2010.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Demografischer Wandel, in: W. Thole (Hrsg.), Lexikon der Erziehungswissenschaft. Handtaschenwörterbuch der Sozialen Arbeit, 2010 (im Erscheinen).

Fendrich, S./Pothmann, J./Wilk, A.: Wie viel Kinderschutz steckt in der Beratung? Die Bedeutung des staatlichen Wächteramtes in der Erziehungsberatung, in: KomDat Jugendhilfe, 2010, Heft 1, S. 6-7.

Fendrich, S./Pothmann/Wilk, A.: Bei welchen Problemlagen greifen erzieherische Hilfen? Analysen zur aktuellen Gewährungspraxis und zu Gründen der Inanspruchnahme, in: Forum Jugendhilfe, 2010, Heft 2, S. 43-46.

Pothmann, J.: Gesucht werden motivierte und hochqualifizierte Fachkräfte, geboten werden? Beschäftigungsentwicklung und Beschäftigungsbedingungen für "Soziale Berufe" unter besonderer Berücksichtigung des Berufseinstiegs, in: Forum Erziehungshilfe, 2010, Heft 3, S. 132-138.

Pothmann, J.: Zwischen Leistungen und Eingriff - die vielen Gesichter der Inobhutnahme. Einsichten auf Basis der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik, in: G. Lewis u.a. (Hrsg.), Inobhutnahme konkret. Pädagogische Aspekte der Arbeit in der Inobhutnahme und im Kinder- und Jugendnotdienst, Frankfurt am Main 2010, S. 103-121.

Pothmann, J.: Heimerziehung, in: W. Thole (Hrsg.), Lexikon der Erziehungswissenschaft. Handtaschenwörterbuch der Sozialen Arbeit, 2010 (im Erscheinen).

Pothmann, J.: Inobhutnahme, in: W. Thole (Hrsg.), Lexikon der Erziehungswissenschaft. Handtaschenwörterbuch der Sozialen Arbeit, 2010 (im Erscheinen).

Pothmann, J./Schilling, M.: Amtliche Kinder- und Jugendhilfestatistik als Informationsgrundlage für die Politikberatung, in: Kindschaftsrecht und Jugendhilfe, 2010, Heft 6, S. 248-251.

Pothmann, J./Schilling, M.: Anstieg der Ausgaben für die Kinder- und Jugendhilfe. Zunahme der finanziellen Aufwendungen im Horizont von Leistungsausweitungen und Neuem Kommunalen Finanzmanagement (NKF), in: Forum Jugendhilfe, 2010, Heft 2, S. 42-46.

Pothmann, J./Rauschenbach, Th.: Jugendbildung jenseits von Schule und Beruf, in: H. Barz (Hrsg.), Handbuch Bildungsfinanzierung, Wiesbaden 2010, S. 261-272.

2009

Fendrich, S./Pothmann, J.: Gefährdungslagen für Kleinkinder in der Familie und die Handlungsmöglichkeiten der Kinder- und Jugendhilfe im Spiegel der Statistik, in: C. Beckmann u.a. (Hrsg.), Neue Familialität als Herausforderung für die Jugendhilfe, Lahnstein 2009, S. 149-159.

Knuth, N./Pothmann, J.: Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit - ein Überblick, in: G. Mertens u.a. (Hrsg.), Handbuch der Erziehungswissenschaft. Band III (bearbeitet von N. Meder u.a.), Paderborn u.a. 2009, S. 677-692.

Pothmann, J.: Voneinander in Europa lernen. Eindrücke eines internationalen Erfahrungsaustauschs über Konzepte und Strukturen erzieherischer Hilfen, in: Forum Erziehungshilfen, 2009, Heft 1, S. S. 97-99.

Pothmann, J.: Sozialpädagogische Familienhilfe im Zahlenspiegel, in Forum Erziehungshilfen, 2009, Heft 2, S. 68-70.

Pothmann, J.: Hilfen zur Erziehung Ost. Inanspruchnahme, Adressaten/-innen und Lebenslagen - regionale Unterschiede, in: Forum Erziehungshilfen, 2009, Heft 5, S. 269-276.

Pothmann, J.: Fallzahlenzunahme für die Inobhutnahmen im Kontext einer Kinderschutzdebatte und sich verändernder rechtlicher Rahmenbedingungen, in: Forum Jugendhilfe, 2009, Heft 3, S. 43-46.

Pothmann, J.: Empirische Befunde zur Inanspruchnahme von Hilfen gem. § 35a SGB VIII, in Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe, 2009, Heft 8/9, S. 353-358.

Pothmann, J./Wilk, A.: Wie entscheiden Teams im ASD über Hilfebedarf? Untersuchung zur Gegenüberstellung von Strukturen, Prozessen und Ergebnissen des Fallmanagements kommunaler sozialer Dienste und sich daraus ergebende Konsequenzen für Praxisentwicklung. Abschlussbericht für die Stiftung Jugendmarke. April 2009. Online verfügbar: [Download]

Rauschenbach, Th./Pothmann, J./Wilk, A.: Armut, Migration, Alleinerziehung - HzE in prekären Lebenslagen, in: KomDat Jugendhilfe, 2009, Heft 1, S. 9-11.

Schilling, M./Pothmann J./Wilk, A: HzE Bericht 2009. Gewährung und Inanspruchnahme von Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen (Datenbasis 2007), Köln und Münster 2009.

Wilk, A./Pothmann J.: Wie sollten Teams im ASD über Hilfebedarf entscheiden? Vorschläge zur Qualifizierung von Teamberatungen auf der Grundlage einer empirischen Untersuchung, in: Forum Jugendhilfe, 2009, Heft 4, S. 34-38.

2008

Pothmann, J.: Zur Datenlage: Die aktuelle Situation der Kinder- und Jugendarbeit - Baden-Württemberg im Ländervergleich, in: Offene Jugendarbeit, 2008, Heft 1, S. 2-18.

Pothmann, J.: Kinder- und Jugendhilfe. Gerechtes Aufwachsen ermöglichen - aber wie?, in: Sozial Extra, 2008, Heft 9-10, S. 36.

Pothmann, J.: Vergessen in der Bildungsdebatte. Dimensionen des Personalabbaus in der Kinder- und Jugendhilfe, in: KomDat Jugendhilfe, 2008, Heft 1-2, S. 5-6.

Pothmann, J.: Jugendämter und der Allgemeine Soziale Dienst. Befunde zur Personalstruktur in den kommunalen Kinder- und Jugendhilfebehörden, in: KomDat Jugendhilfe, 2008, Heft 1-2, S. 11-13.

Pothmann, J.: Drastische Einschnitte. Amtliche Statistik signalisiert Personalabbau für Kinder- und Jugendarbeit, in: Jugendpolitik, 2008, Heft 2, S. 15-17.

Pothmann, J./Wilk, A.: Erhalten Mädchen zu spät und zu wenig Hilfe? Geschlechterdisparitäten bei der Inanspruchnahme von Leistungen der Hilfen zur Erziehung, in: Betrifft Mädchen, 2008, Heft 4, S. 168-175.

Pothmann, J./Wilk, A.: Hinter die Kulissen geschaut. Personalstrukturen und Arbeitsweisen des Allgemeinen Sozialen Dienstes, in: Forum Erziehungshilfen, 2008, Heft 3, S. 139-144.

Schilling, M. u.a.: HzE-Bericht 2008 (Datenbasis 2006). Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen, Köln und Münster 2008.

Thole, W./Pothmann, J.: Diplom-Pädagogen und Sozialpädagogen, in: Coelen, T./Otto, H.-U. (Hrsg.), Handbuch Ganztagsbildung, Wiesbaden 2008, S. 776-787.

2007

Fendrich, S./Pothmann, J.: Gehen der Heimerziehung in Ostdeutschland die Kinder aus?, in: SOS Dialog. Fachmagazin des SOS-Kinderdorf e.V.. Jugendliche zwischen Aufbruch und Anpassung, 2007, S. 40-47.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Profilwandel der Hilfen zur Erziehung setzt sich weiter fort. Quantitative Vermessungen zu familienunterstützenden, 
-ergänzenden und -ersetzenden Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe, in: Jugendhilfe, 2007, Heft 3, S. 132-138.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Wie zufrieden sind die Eltern? Die Qualität der Kindertageseinrichtungen aus der Sicht der Eltern, in: W. Bien, Th. Rauschenbach, B. Riedel (Hrsg.), Wer betreut Deutschlands Kinder? DJI-Kinderbetreuungsstudie, Berlin u.a. 2007, S. 25-42.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Zu wenig und zu unflexibel. Zum Stand öffentlicher Kinderbetreuung bei In-Kraft-Treten des TAG, in: W. Bien, Th. Rauschenbach, B. Riedel (Hrsg.), Wer betreut Deutschlands Kinder? DJI-Kinderbetreuungsstudie, Berlin u.a. 2007, S. 255-265.

Fendrich, S. u.a.: Ohne Männer? Verteilung der Geschlechter in der Kinder- und Jugendhilfe, in: Blickpunkt Jugendhilfe, 2007, Heft 2, S. 3-9.

Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (Hrsg.): Vermeidung von Kindeswohlgefährdungen bei der Stadt Bielefeld: eine Risikoanalyse als konzeptionelles Steuerungsinstrument. KGSt-Bericht 12/2007, Köln 2007.

Pothmann, J.: Konkretisierung des Schutzauftrages und die Folgen für die Fallzahlen. Unter 6-Jährige zunehmend im Fokus der Hilfen zur Erziehung und der Inobhutnahmen, in: KomDatJugendhilfe, 2007, Heft 2, S. 1-2.

Pothmann, J.: Mehr Familienunterstützung, weniger familienersetzende Leistungen, in: Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe, 2007, Heft 11, S. 426-436.

Pothmann, J.: "Bildungsverlierer" - eine Herausforderung für die Heimerziehung, in: Forum Erziehungshilfen, Heft 3, S. 179-188.

Pothmann, J.: Zusammenhang von Armutslagen und der Inanspruchnahme von Maßnahmen der Vollzeitpflege und Heimerziehung, in: Forum Jugendhilfe, 2007, Heft 3, S. 32-36.

Schilling, M. u.a.: HzE Bericht 2007 (Datenbasis 2005). Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen, Köln und Münster 2007.

2006

Fendrich, S./Pothmann, J.: Ist das gerecht? Zur Geschlechterverteilung bei erzieherischen Hilfen, in: KomDat Jugendhilfe, 2006, Heft 2, S. 3-4.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Familien unterstützen oder Kinder herausnehmen? Hilfen zur Erziehung bei unter 6-Jährigen, in: KomDat Jugendhilfe, 2006, Sonderausgabe, S. 6-7.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Umsteuerung bei den Hilfen zur Erziehung setzt sich weiter fort. Zahl der familienersetzenden Hilfen rückläufig, in: KomDat Jugendhilfe, 2006, Heft 3, S. 2-3.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Zu wenig und zu unflexibel? Zum Stand öffentlicher Kinderbetreuung bei In-Kraft-Treten des TAG, in: W. Bien, Th. Rauschenbach, B. Riedel (Hrsg.), Wer betreut Deutschlands Kinder? DJI-Kinderbetreuungsstudie, Weinheim und Basel 2006, S. 25-42.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Wie zufrieden sind die Eltern mit Kindertageseinrichtungen?, in: W. Bien, Th. Rauschenbach, Th., B. Riedel (Hrsg.), Wer betreut Deutschlands Kinder? DJI-Kinderbetreuungsstudie, Weinheim 2006, S. 255-265.

Fendrich, S. u.a.: Ohne Männer? Verteilung der Geschlechter in der Kinder- und Jugendhilfe, in: DJI-Bulletin 75, 2006, Heft 2, S. 22-27.

Lange, J./Pothmann, J.: Kinder- und Jugendhilfe zwischen "fiskalischen Bremsmanövern" und steigendem Hilfebedarf. Befunde zur Inanspruchnahme und Gewährung von Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen, in: Forum Jugendhilfe, 2006, Heft 3, S. 57-61.

Pothmann, J. (Hrsg.): Kinder- und Jugendarbeit 2004 im Bundesländervergleich. Öffentlich geförderte Maßnahmen im Spiegel der amtlichen Statistik. Expertise der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik im Auftrag der Landesjugendringe und des Deutschen Bundesjugendrings, Dortmund 2006.

Pothmann, J.: Veranstaltungen der Kinder- und Jugendarbeit im Spiegel der Statistik. Einschnitte bei den Maßnahmen - Rückgang bei den Teilnehmer/-innen, in: Forum Jugendhilfe, 2006, Heft 1, S. 57-61.

Pothmann, J.: Wie viele Kinder müssen vor ihren Eltern geschützt werden? Über das Stochern im Zahlennebel, in: KomDat Jugendhilfe, 2006, Sonderausgabe, S. 3.

Pothmann, J.: Inobhutnahme - ein Schutz für Kinder in Not, in: KomDat Jugendhilfe, 2006, Sonderausgabe, S. 8-9.

Pothmann, J.: Neuordnung der Jugendhilfestatistik ab 01.01.2007, in: Forum Erziehungshilfen, 2006, Heft 5, S. 315-316.

Pothmann, J.: Netz und doppelter Boden für die Kinder- und Jugendhilfe. Inobhutnahmen von Kleinkindern im Spiegel der Statistik, in: Forum Jugendhilfe, 2006, Heft 4, S. 50-53.

Pothmann, J.: Soziale Arbeit in gesellschaftlichen Umbruchsituationen - der Fall Ostdeutschland. Rezension zu: Bütow, B. u.a.: Soziale Arbeit zwischen Aufbau und Abbau. Transformationsprozesse im Osten Deutschlands für die Kinder- und Jugendhilfe, Wiesbaden 2006, in: Sozial Extra, 2006, Heft 10, S. 46-48.

Pothmann, J.: Interkommunale Vergleiche - Eine Simulation von Markt und Wettbewerb. Empirische Befunde zu Benchmarkingprozessen im Feld der Hilfen zur Erziehung, in: G. Hensen (Hrsg.), Markt- und Wettbewerb in der Jugendhilfe, Weinheim und München 2006, S. 111-126.

Pothmann, J.: Die amtliche Kinder- und Jugendhilfestatistik - ein Instrument zur Erfolgsmessung bei erzieherischen Hilfen?, in: EREV-Schriftenreihe, 2006, Heft 3, S. 32-36.

Pothmann, J.: 15 Jahre Kinder- und Jugendhilfegesetz. Eine quantitative Bilanz zu den Auswirkungen des Jugendhilferechts auf die Hilfen zur Erziehung, in: Evangelische Jugendhilfe, 2006, Heft 1, S. 28-33.

Pothmann, J.: Legitimationsdruck als Vorbote von Einschnitten, in: Jugend Nachrichten, 2006, Heft 1, S. 8-10.

Pothmann, J./Schilling, M.: Auch darüber muss gesprochen werden - mehr Hilfen kosten auch mehr Geld, in: KomDat Jugendhilfe, 2006, Sonderausgabe, S. 5.

Rauschenbach, Th./Pothmann, J.: Wird Kindern und Eltern genug geholfen? Vergewisserungen, Fragestellungen, Perspektiven, in: KomDat Jugendhilfe, 2006, Sonderausgabe, S. 1-2.

Schilling, M. u.a.: HzE Bericht 2006. Inanspruchnahme und Gewährung von Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen, Dortmund 2006.

2005

Deutsches Jugendinstitut: DJI-Kinderbetreuungsstudie. Abschlussbericht, München 2005.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Hilfen zur Erziehung - über quantitative Ausweitungen und qualitative Strukturveränderungen, in: Th. Rauschenbach, M. Schilling, (Hrsg.), Kinder- und Jugendhilfereport 2. Analysen, Befunde und Perspektiven, Weinheim und München 2005, S. 85-107.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Kinderbetreuung in Deutschland am Wendepunkt? Ergebnisse aus der "DJI-Kinderbetreuungsstudie" 2005, in: Forum Jugendhilfe, 2005, Heft 4, S. 61-62.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Kinderbetreuung in Deutschland am Wendepunkt? Ergebnisse aus der "DJI-Kinderbetreuungsstudie" 2005, in: KomDat Jugendhilfe, 2005, Heft 2, S. 2-3.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Kinder und Jugendliche aus Alleinerziehendenfamilien in den Hilfen zur Erziehung. Auswertungen und Analysen der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik, in: Forum Jugendhilfe, 2005, Heft 5, S. 269-273.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Mehr Hilfen für weniger Geld. Fallzahlen- und Ausgabenentwicklung für das Feld der Hilfen zur Erziehung, in: KomDat Jugendhilfe, 2005, Heft 3, S. 2-3.

Fendrich, S. u.a.: Zwischen Planungsnotwendigkeit und Zukunftsunsicherheit. Demografische Veränderungen und ihre Konsequenzen für die Kinder- und Jugendhilfe, in: W. Thole u.a. (Hrsg.), Soziale Arbeit im öffentlichen Raum. Soziale Gerechtigkeit in der Gestaltung des Sozialen, Wiesbaden 2005.

Pothmann, J.: Beispiel: Landesweites Berichtswesen zu den Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen, in: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge (Hrsg.), Steuerungsunterstützung durch Sozialplanung und Controlling auf kommunaler Ebene, Berlin 2005, S. 229-238.

Pothmann, J.: Der Blick über die Kirchturmspitze. Ein landesweites Berichtswesen zu den Hilfen zur Erziehung als Instrument für die kommunale Jugendhilfeplanung - eine Notiz zur Verwendung der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik für Nordrhein-Westfalen, in: Forum Jugendhilfe, 2005, Heft 3, S. 50-53.

Pothmann, J.: Kennzahlensystem Kinder- und Jugendhilfe. Vorschlag für ein Datenkonzept zur Sozialberichterstattung über Strukturen und Leistungen für junge Menschen und Familien, in: Th. Rauschenbach, M. Schilling (Hrsg.), Kinder- und Jugendhilfereport 2. Analysen, Befunde und Perspektiven. Beiträge zur Kinder- und Jugendhilfeforschung, Weinheim und München 2005, S. 117-142.

Pothmann, J.: Maßnahmenrückgang in der Jugendarbeit, in: KomDat Jugendhilfe, 2005, Heft 3, S. 5.

Pothmann, J.: Rolle Rückwärts in der Heimerziehung? Neuunterbringungen in betreuten Wohnformen gehen 2004 weiter zurück, in: KomDat Jugendhilfe, 2005, Heft 2, S. 1-2.

Pothmann, J.: Rückgang der öffentlich geförderten Maßnahmen in der Jugendarbeit. Einschnitte bei den Erholungsmaßnahmen, Konsolidierung der Bildungsangebote, in: Korrespondenz, 2005, Heft 98, S. 6-9 (Abdruck in: Jugendpolitik, 2005, Heft 4).

Pothmann, J./Thole, W.: Ein Blick in den Zahlenspiegel, in: U. Deinet, B. Sturzenhecker (Hrsg.), Handbuch Offene Kinder- und Jugendarbeit. 3. völlig überarbeitete und erweiterte Aufl., 2005, S. 19-37.

Thole, W./Pothmann, J.: Gute Jugendarbeit ist nicht umsonst zu haben. Zwischen Ost und West, zwischen Nord und Süd ?- über die Heterogenität der Kinder- und Jugendarbeit im Ländervergleich, in: Th. Rauschenbach, M. Schilling (Hrsg.), Kinder- und Jugendhilfereport 2. Analysen, Befunde und Perspektiven. Beiträge zur Kinder- und Jugendhilfeforschung, Weinheim und München 2005, S. 65-84.

Pothmann, J./Thole, W.: Zum Zustand eines »Bildungsakteurs«. Beobachtungen und Analysen zur Kinder- und Jugendarbeit, in: Deutsche Jugend, 2005, Heft 2, S. 68-80.

2004

Fendrich, S./Pothmann, J.: Anstieg der Neufälle bei den Hilfen zur Erziehung, in: KomDatJugendhilfe, 2004, Heft 3, S. 2-3.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Das Ende des Wachstums - die Jugendhilfe am Wendepunkt?, in: KomDat Jugendhilfe, 2004, Heft 1, S. 2-3.

Fuchs, K./Pothmann, J./Schilling, M.: Erziehungshilfebericht. Expertise für den 3. Kinder- und Jugendbericht des Landes Sachsen-Anhalt, Dortmund 2004.

Fuchs, K./Pothmann, J./Schilling, M.: Sozialstrukturatlas Sachsen-Anhalt, Dortmund 2004.

Pothmann, J.: Jugendhilfe auf dem Weg in die Teilzeitbeschäftigung, in: KomDat Jugendhilfe, 2004, Heft 1, S. 5.

Pothmann, J.: Kinder- und Jugendhilfegesetz auf dem Prüfstand der Föderalismuskommission, in: KomDat Jugendhilfe, 2004, Heft 2, S. 4.

Pothmann, J.: Wo bleiben die Männer in der Jugendhilfe?, in: KomDat Jugendhilfe, 2004, Heft 2, S. 5.

Pothmann, J.: Wohlfahrts- und Jugendverbände am Scheideweg, in: Sozial Extra, 2004, Heft 7/8, S. 22-25.

Pothmann, J.: Zwischen Konsolidierung und Kollaps. Infrastruktur Kinder- und Jugendarbeit im Spiegel amtlicher Daten, in: Offene Jugendarbeit, 2004, Heft 4, S. 37-45.

Schilling, M./Pothmann, J./Fendrich, S.: Auswirkungen der demografischen Entwicklung auf die Kinder- und Jugendhilfe. Berechnungen und Analysen auf der Grundlage der 10. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung, in: Forum Jugendhilfe, 2004, Heft 3, S. 50-54.

Schilling, M./Pothmann, J./Overmann, R.: Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen. HzE Bericht 2002, Dortmund 2004.

Schilling, M. u.a.: Kinder- und Jugendhilfe am Turning Point!? - Auswertungen und Analysen zu den Einrichtungs- und Personaldaten, in: Forum Jugendhilfe, 2004, Heft 2, S. 48-52.

2003

Beher, K. u.a.: Teil II. Daten zur Kinder- und Jugendhilfe, in: Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit (Hrsg.), Kommentierter Datenreport Niedersachsen, Hannover 2003 (Online-Veröffentlichung).

Fendrich, S./Pothmann, J.: Fremdunterbringung zwischen empirischen Gewissheiten und weiterem Forschungsbedarf. Eine Analyse auf der Grundlage der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik, in: Zentralblatt für Jugendrecht, 2003, Heft 6, S. 205-218 (Teil I) und Heft 7, S. 270-277 (Teil II).

Fendrich, S./Pothmann, J.: Wächst die Zahl der Heimunterbringungen?, in: KomDatJugendhilfe, 2003, Heft 1, S. 2-3.

Fendrich, S./Overmann, R./Pothmann, J.: 90.000 Neufälle bei den Hilfen zur Erziehung. Einblicke in Entscheidungen über Hilfebedarf und Leistungsarten, in: KomDat Jugendhilfe, 2003, Heft 3, S. 1-2.

Overmann, R./Pothmann, J.: Lernen durch Vergleich - Erkennen durch Beobachtung. Landesweites Berichtswesen zu den Hilfen zur Erziehung in NRW zwischen Dienstleistung für kommunale Jugendhilfeplanung und Sozialberichterstattung, in: Jugendhilfereport, 2003, Heft 4, S. 27-29.

Pothmann, J.: Auf Spurensuche. Eingliederungshilfen für seelisch behinderte junge Menschen im Horizont statistischer Daten, in: Fachzeitschrift Evangelische Jugendhilfe, 2003, Heft 4, 231-240.

Pothmann, J.: Inanspruchnahme und Gewährung von Eingliederungshilfen für seelisch behinderte junge Menschen in Nordrhein-Westfalen, Forum Jugendhilfe, 2003, Heft 3, S. 53-57.

Pothmann, J.: Grenzgänge. Anmerkungen zur Anwendung von Messinstrumenten in der Sozialen Arbeit, in: Diskurs, 2003, Heft 2, S. 19-25.

Pothmann, J.: Interkommunale Vergleiche. Eine Fundgrube für empirische Jugendhilfeforschung, in: H.-U. Otto, G. Oelerich, H.-G. Micheel (Hrsg.), Empirische Forschung und Soziale Arbeit. Ein Lehr- und Arbeitsbuch, Neuwied 2003, S. 291-304.

Pothmann, J.: Juleica - ein Datenträger für ehrenamtliches Engagement, in: KomDatJugendhilfe, 2003, Heft 1, S. 5.

Pothmann, J.: "Vorläufigkeit" und "Unverzüglichkeit" bei Inobhutnahmen, in: KomDatJugendhilfe, 2003, Heft 3, S. 5.

Pothmann, J.: Wer muss steuern? Handlungsakteure und -optionen zur Strukturierung der Leistungserbringung gem. § 35a SGB VIII, in: KomDat Jugendhilfe, 2003, Heft 2, S. 1-2.

Schilling, M./Pothmann, J./Overmann, R.: HzE Bericht 2001. Erziehungshilfen in Nordrhein- Westfalen, Dortmund 2003.

2002

Pothmann, J./Schilling, M.: Entwicklung und Stand der Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen, HzE Bericht 2000, Dortmund 2002.

Pothmann, J./Schilling, M.: Flexible und/oder integrierte Erziehungshilfen auf dem Vormarsch?, in: KomDat Jugendhilfe, 2002, Heft 2, S. 2-3.

Pothmann, J.: Veranstaltungen der Kinder- und Jugendarbeit in Hessen. Einschnitte bei der Maßnahmendurchführung ? Wandel im Bildungsangebot, in: Hessische Jugend, 2002, Heft 3, S. 4-6.

Pothmann, J., Unerwartet - Kein Anstieg der Heimerziehung bei den unter 18-Jährigen, in: KomDat Jugendhilfe, 2002, Heft 1, S. 1-2.

Pothmann, J.: Aktuelle Daten zu den begonnenen Hilfen zur Erziehung, in: Forum Erziehungshilfen, 2002, Heft 1, S. 37-38.

Pothmann, J.: Breite Nutzung der KJHG-Statistik im 11. Kinder- und Jugendbericht, in: KomDatJugendhilfe, 2002, Heft 1, S. 5.

Pothmann, J.: Empirische Schlaglichter zu § 35a SGB VIII in NRW und Bayern, in: KomDatJugendhilfe, 2002, Heft 2, S. 5.

Pothmann, J.: Internationale Jugendarbeit auf einem Weg aus handlungs­praktischer Ratlosigkeit, in: Sozialwissenschaftliche Literaturrundschau, 2002, Heft 44, S. 48-54.

Pothmann, J., Jugendarbeit auf dem »heißen Stuhl«, in: KomDat Jugendhilfe, 2002, Heft 2, S. 1-2.

Pothmann, J.: Jugendarbeit braucht Zahlen. Aktuelle Befunde zu den öffentlichen geförderten Maßnahmen und Desiderate einer Weiterentewicklung der statistischen Erfassung, in: Forum Jugendhilfe, 2002, Heft 4, S. 42-46.

Pothmann, J.: Jugendhilfeindikatoren und europäische Sozialpolitik, in: KomDat Jugendhilfe, 2002, Heft 3, S. 5.

Pothmann, J.: Konsolidierung der Fallzahlen in der Heimerziehung, in: Forum Erziehungshilfen, 2002, Heft 3, S. 159-160.

Pothmann, J.: Spurensuche zur empirischen Fundierung von flexiblen, integrierten Erziehungshilfen, in: Forum Jugendhilfe, 2002, Heft 3, S. 50-53.

Fendrich, S./Pothmann, J.: Anstieg der Leistungen bei der sozialpädagogischen Familienhilfe mit Qualitätsunterschieden, in: KomDat Jugendhilfe, 2002, Heft 3, S. 2-3.

2001

Bohl, P.-K./Pothmann, J.: Berliner Jugendarbeit im Spiegel amtlicher Daten zur Kinder- und Jugendhilfe der 90er Jahre, in: P.-K. Bohl, B. Rooß (Hrsg.), Gratwanderung Jugendarbeit, Chemnitz 2001, S. 91-132.

Pothmann, J.: Alleinerziehenden- und Patchworkfamilien in den Erziehungshilfen, in: KomDatJugendhilfe, 2001, Heft 3, S. 5.

Pothmann, J.: Anzeigen der Jugendämter zum Sorgerechtsentzug, in: KomDat Jugendhilfe, 2001, Heft 1, S. 5.

Pothmann, J.: Belastungen von Lebenslagen und Jugendhilfeleistungen, in: Forum Jugendhilfe, 2001, Heft 3, S. 51-54.

Pothmann, J.: Der Krisenmythos und seine empirische Wirklichkeit - Stand der Kinder- und Jugendarbeit zu Beginn ihres zweiten Jahrhunderts, in: Deutsche Jugend, 2001, Heft 4, S. 153-164.

Pothmann, J.: Familien mit Kleinkindern als Adressaten von Hilfen zur Erziehung, in: KomDatJugendhilfe, 2001, Heft 1, S. 2-3.

Pothmann, J.: Inobhutnahme zwischen Hilfe und Kontrolle, in: KomDat Jugendhilfe, 2001, Heft 2, S. 5.

Pothmann, J.: Kennzahlen. Zur Bedeutung und Verwendung eines ökonomischen Arbeits- und Informationsinstrumentes in der Kinder- und Jugendhilfe, in: Zentralblatt für Jugendrecht, 2001, Heft 12, S. 441-451.

Pothmann, J.: Lernen durch Vergleich, Jugendhilfestatistik und kommunale Jugendhilfeplanung, in: KomDat Jugendhilfe, 2001, Heft 2, S. 5.

Pothmann, J.: Sozialpädagogische Kriseninterventionen im Spiegel der Statistik, in: Forum Jugendhilfe, 2001, Heft 4, S. 47-50.

Pothmann, J.: Rezension zu Thimmel, A.: Pädagogik der internationalen Jugendarbeit. Geschichte, Praxis und Konzepte des Interkulturellen Lernens, Schwalbach/TS 2001, in: Der pädagogische Blick, 2001, Heft 4, S. 248-250.

Pothmann, J./Schilling, M.: Entwicklung und Stand der Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen, HzE Bericht 1999, Dortmund 2001.

Pothmann, J./Schilling, M.: Landesweites Berichtswesen zu den Hilfen zur Erziehung (HzE Bericht) - Ein Instrument zur Entwicklung von Fragestellungen an die kommunale Jugendhilfeplanung, in: Jugendhilfereport, Heft 2, 2001, S. 4-8.

Pothmann, J./Thole, W.: Wachstum ins Ungewisse - Jugendarbeit im Spannungsfeld von öffentlicher Wahrnehmung und Empirie, in: Th. Rauschenbach, M. Schilling (Hrsg.), Kinder- und Jugendhilfereport 1, Münster 2001, S. 73-96.

2017

„Empirische Hinweise zur Situation unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge“. Beitrag zum Expertengespräch der Kinderkommission des Deutschen Bundestages zum Thema „Kinderrechte für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ am 18.01.2017 in Berlin

„UMF in der Jugendhilfe: Wirkungen und deren Hintergründe – eine Kommentierung“. Input zum Fachforum Evaluation – Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge als Abschlussveranstaltung eines Forschungsprojektes vom Bundesverband katholischer Einrichtungen und des Instituts für Kinder- und Jugendhilfe Mainz beim 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag am 28.03.2017 in Düsseldorf.

„Wie hat sich die Trägerlandschaft in den Hilfen zur Erziehung entwickelt? Antworten auf Basis der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik“. Beitrag zur Veranstaltung „Partnerschaftliche Zusammenarbeit: öffentliche und freie Kinder- und Jugendhilfe zwischen Verantwortungsgemeinschaft und Geschäftsbeziehung“ auf dem 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag am 29.03.2017 in Düsseldorf.

„Kinder- und Jugendhilfe zwischen Ausdifferenzierung, Bedarfsgerechtigkeit, Expansion und Fachkräftemangel – Empirische Schlaglichter und Einblicke in die Kinder- und Jugendhilfestatistik“. Moderation desFachforums vom Forschungsverbund DJI/TU Dortmund, Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik auf dem 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag am 29.03.2017 in Düsseldorf.

„Junge Flüchtlinge in Nordrhein-Westfalen – Herausforderungen für die Kinder- und Jugendhilfe“. Input für die Fachtagung „Ankommen, um zu bleiben?!“ des LWL-Landesjugendamt Westfalen am 18.10.2017 in Münster.

„Bundesstatistik der Kinder- und Jugendarbeit in Niedersachsen – Eine Datengrundlage für die Qualitätsentwicklung?“  Vortrag im Rahmen des Transferforums des Landesjugendamtes Niedersachsen zum Modellvorhaben „Qualitätsentwicklung der Jugendarbeit in Niedersachsen im Rahmen der Landesjugendhilfeplanung“ am 21.10.2017 in Hannover.

„Junge Flüchtlinge und Herausforderungen für die Kinder- und Jugendhilfe – Analyse amtlicher Daten und Verwaltungsdaten mit Blick auf Implikationen für die Kinder- und Jugendhilfe“. Input für das Themennetzwerk Flüchtlingskinder am 15.11.2017 in Berlin.

„Auswirkungen der unbegleitet eingereisten Minderjährigen auf die Hilfen zur Erziehung und die Hilfen für junge Volljährige“. Impulse aus den empirischen Analysen der Kinder- und Jugendhilfestatistik im Rahmen der Fachtagung „Die Zeiten ändern sich – das SGB VIII auch!“ des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge am 21.11.2017 in Berlin.

„Amtliche Statistik zur Kinder- und Jugendarbeit als Chance für eine trägerspezifische Dauerbeobachtung von Angeboten des Arbeitsfeldes“. Input im Rahmen des Arbeitskreises Kinder- und Jugendarbeit (Paritätische Jugendwerke) am 23.11.2017 in Wuppertal.

„Runde 2 zur amtlichen Statistik zu den geförderten Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit – inhaltliche Erläuterungen.“ Vortrag im Rahmen des Infotags des Bayrischen Jugendrings zur zweiten Erhebung der Bundesstatistik zu den öffentlich geförderten Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit am 27.11.2017 in Nürnberg.

2016

„Entwicklungen in der „Tagesgruppenerziehung“ (§ 32 SGB VIII) im Spiegel der Kinder- und Jugendhilfestatistik“. Vortrag im Rahmen der BvkE Vorstandssitzung am 03.02.2016 in Frankfurt a. M.

„Kinder- und Jugendarbeit – ein schrumpfendes Arbeitsfeld?“. Vortrag im Rahmen eines Kolloquiums zur Kinder- und Jugendhilfe am 17.02.2016 in Vlotho.

„Statistik zu den öffentlich geförderten Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit. Was wird wann und wie gezählt?“. Vortrag im Rahmen einer Informationsveranstaltung des Landesjugendamtes und des Statistischen Landesamtes Bremen am 01.03.2016 in Bremen.

„Trends, Entwicklungen und Bedarfe für die Integration junger Geflüchteter“. Input für die Fachtagung „Kein Abschluss ohne Abschluss – auch für junge Flüchtlinge?“ am 11.04.2016 in Düsseldorf.

„Erhebung zum Teil II der amtlichen Kinder- und Jugendhil-festatistik – Statistik zu den öffentlich geförderten Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit“. Vortrag im Rahmen einer Informationsveranstaltung des Landesjugendringes Schleswig-Holstein für öffentliche und freie Träger am 20.04.2016 in Mözen bei Bad Segeberg.

„Die Kooperationsplattform zur Evaluation des Bundeskinderschutzgesetzes: Vorstellung des Untersuchungsdesigns der Evaluationsstudie, fachliche Bewertung zentraler Themen“. Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Praxistest erfolgreich bestanden? Evaluation des Bundeskinderschutzgesetzes“ vom 30.-31.05.2016 in Berlin.

„Öffentliche Verantwortung in Zahlen – empirische Vergewisserung zur Kinder- und Jugendhilfe“. Vortrag im Rahmen des Kinderrechte-Kongress-Dresden „Wirklichkeit trifft Anspruch“ am 23.09.2016 in Dresden.

„Wo steht die Kinder- und Jugendarbeit? Daten aus der Ein-richtungs- und Personalstatistik“. Vortrag beim bundesweiten Fachkongress Kinder- und Jugendarbeit am 27.09.2016 in Dortmund.

„Vom Sinn und Unsinn der Erhebung statistischer Daten“. Input für das gleichnamige Fachforum beim bundesweiten Fachkongress Kinder- und Jugendarbeit am 27.09.2016 in Dortmund.

„Aktuelle Entwicklungen in den Hilfen zur Erziehung. Eine Datenanalyse auf der Grundlage der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik“. Vortrag im Rahmen der AFET-Fachbei-ratssitzung am 30.09.2016 in Hannover.

„Herausforderungen für die Ausgestaltung von Hilfen zur Erziehung. Impulse aus den empirischen Analysen der Kinder- und Jugendhilfestatistik“. Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Nachhaltige Entwicklung bei den Hilfen zur Erziehung“ des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge am 06.10.2016 in Berlin.

„Was wissen wir über begleitete und unbegleitete junge Ge-flüchtete? Eine Bilanzierung der Datenlage in den Sozialstatistiken“. Input für die Fachtagung „Jugend-, Familien- und Sozialhilfe im Kontext von Flucht und Migration“ am 11.10.2016 in Villingen-Schwenningen.

„Mehr Fragen als Antworten? Hinweise zur Datenlage über junge Geflüchtete in der amtlichen Statistik“. Beitrag für das Forum „Kinder und Jugendliche auf der Flucht“ bei der Jahrestagung des DJI am 29.11.2016 in Berlin.

„Spotlight: Jugendsozialarbeit in Zahlen. Neue Befunde aus der Jugendhilfestatistik“. Input beim Theorie-/Praxiswork-shops zu aktuellen Befunden über Lebenslagen junger Menschen und zu Konzepten der Jugendsozialarbeit am 15.12.2016 in Berlin.

2015

„Die Etablierung der neuen amtlichen Statistik zu den öffentlich geförderten Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit – ein Erlebnisbericht.“ Vortrag im Rahmen des Kolloquiums zur Jugendarbeitsforschung und -theorie am 18.02.2015 im Jugendhof Vlotho (mit Dr. Julia von der Gathen-Huy).

„Care Leavers und junge Volljährige im Zahlenspiegel der Jugendhilfe. Befunde aus der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Care Leavers: junge Volljährige aus der Unterbringung nachhaltig ins Leben begleiten“ des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge am 02.03.2015 in Berlin.

„Angebote und Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe für junge Menschen mit Migrationshintergrund – am Beispiel der Hilfen zur Erziehung und der Inobhutnahmen“. Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquium Erziehungshilfen 2015 von IGFH und ISS am 06.03.2015 in Frankfurt a.M. (mit Agathe Tabel).

„Schlaglichter aus 25 Jahren SGB VIII in Daten und Zahlen.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Aktuelle Herausforderungen und Zukunftsperspektiven der Kinder- und Jugendhilfe“ der Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe (AGJ) am 11.03.2015 in Berlin (mit Dr. Matthias Schilling).

„Fakten zur Situation von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund unter besonderer Berücksichtigung der Inanspruchnahme von Jugendhilfeangeboten“. Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Fit für Vielfalt. Junge Menschen mit Migrationshintergrund und ihre Familien erreichen, beraten und begleiten“ am 17.03.2015 in Frankfurt a.M.

„Junge Kinder in Einrichtungen der stationären Erziehungshilfe.“ Vortrag bei der Abschlussveranstaltung zum Modellprojekt „Junge Kinder in stationären Erziehungshilfen – Gelingensbedingungen für die Umsetzung der Empfehlungen der LJÄ LWL und LVR zur Betreuung junger Kinder im Rahmen der stationären Kinder- und Jugendhilfe am 13.04.2015 in Köln (mit Gudula Kaufhold).

„Junge Flüchtlinge im Spiegel der amtlichen Statistik – empirische Befunde zu unbegleiteten minderjährigen Ausländern.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Junge Flüchtlinge und ihre Familien im Kontext der Kinder- und Jugendhilfe“ des Evangelischen Erziehungshilfeverbandes am 16.06.2015 in Frankfurt am Main.

„HzE Bericht 2015“ – Entwicklung bei der Inanspruchnahme und den Ausgaben Erzieherische Hilfen in Nordrhein-Westfalen.“ Vortrag im Rahmen der Klausurtagung des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Dortmund am 02.09.2015 in Dortmund.

„Unbegleitete minderjährige Ausländer“ im Spiegel der (amtlichen) Statistik.“ Input im Rahmen der Jahrestagung Jugendhilfeplanung vom LWL-Landesjugendamt Westfalen am 24.09.2015 in Münster.

Gefühlte Realität oder empirisch belegt. Entwicklungen der Fallzahlen der Inobhutnahmen und Maßnahmen der Familiengerichte bei Gefährdungen des Kindeswohls.“ Vortrag für die Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe beim Deutschen Institut für Urbanistik bei der Fachtagung des DIFU „SOS – Sieht die Inobhutnahme noch Land?“ am 05.11.2015 in Berlin.

„Statistik zu den öffentlich geförderten Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit – eine neue Erhebung der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik.“ Vortrag im Rahmen der Jahrestagung 2015 des Verbandes der Deutschen Städtestatistiker. Regionale Arbeitsgemeinschaft Nord-West am 19.11.2015 in Witten.

„Benachteiligt in Zahlen – Jugendsozialarbeit in Nordrhein-Westfalen“. Beitrag im Rahmen eines Theorie-Praxis-Workshops des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit am 10.12.2015 in Berlin.  

2014

„Herausforderungen und Gestaltungsaufgaben bei der Planung und Steuerung lokaler Hilfesysteme. Empirischer Fachimpuls zu Entwicklungen im Bereich der Hilfen zur Erziehung“ Regionalkonferenzen zum Thema Steuerung und Weiterentwicklung der Hilfen zur Erziehung des MFKJKS NRW am 28.01.2014 in Gelsenkirchen und am 05.02.2014 in Köln.

„Gefährdungseinschätzungen von Jugendämtern – neue Zahlen zum Kinderschutz“. Input im Rahmen einer Vorstandssitzung der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe am 13.02.2014 in Berlin.

 „Aktuelle Entwicklungen in den Hilfen zur Erziehung. Empirische Befunde auf der Basis der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik“ Input im Rahmen der Arbeitsgruppe Prävention beim MFKJKS NRW am 25.02.2014 in Düsseldorf.

 „Neue amtliche Statistik für die Kinder- und Jugendarbeit. Erhebungsinstrument, Testerhebungen, Kommunikations- und Verbreitungsstrategie“. Input im Rahmen der Referentenbesprechung „Kinder- und Jugendhilfestatistiken“ beim Statistischen Bundesamt am 12.03.2014 in Bonn (mit Dr. Julia von der Gathen-Huy.

„Diskussion ausgewählter Ergebnisse der amtlichen 8a-Statistik und Möglichkeiten der Weiterentwicklung insbesondere an der Schnittstelle zum Gesundheitsweisen“ Workshop der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik in Kooperation mit dem Nationalen Zentrum Frühe Hilfen zum Thema „Verfahren der Gefährdungseinschätzung in Jugendämtern“ am 20.03.2014 in Kiel (mit Gudula Kaufhold).

 „Neue amtliche Statistik für die Kinder- und Jugendarbeit im Praxistest. Auswertung der Testerhebung in Baden-Württemberg, Kommunikations- und Verbreitungsstrategie“. Vorstellung von Ergebnissen zur Testerhebung für eine Bundesstatistik zu den öffentlich geförderten Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit beim Statistischen Landesamt am 25.03.2014 in Stuttgart (mit Dr. Julia von der Gathen-Huy).

 "Neue amtliche Statistik für die Kinder- und Jugendarbeit … von der Aussetzung der Maßnahmenstatistik bis zur Kommunikations- und Verbreitungsstrategie der trägerbezogenen Angebotsstatistik". Input im Rahmen der Tagung der AG Jugendarbeit/Jugendförderung der Bundesarbeitsgemeinschaft Landesjugendämter am 07.05.2014 in Saarbrücken (mit Dr. Julia von der Gathen-Huy).

"Wie kann die Arbeit der Kinder- und Jugendhilfe gezählt werden? Konzeption und Vorgehensweise am Beispiel der Neukonzeption der amtlichen Statistik über die Kinder- und Jugendarbeit. Vortrag bei der Fachtagung "Wozu zählen ...? Vom Nutzen von Statistik für die gemeindepädagogische Praxis" der Evangelischen Verlagsanstalt am 16.05.2014 in Berlin.

„Zwischen Überalterung und atypischer Beschäftigung. Empirische Überprüfung von Thesen zur Personalentwicklung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit“. Vortrag im Rahmen des Forums: „Fachkräfte in der Offenen Kinder und Jugendarbeit“ beim 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag am 04.06.2014 in Berlin.

„Herausforderungen für die Steuerung, Ausgestaltung und Planung lokaler Hilfesysteme. Empirische Hinweise zu Trends in den ‚Erzieherischen Hilfen‘“. Input im Rahmen des Fachforums „Hilfesteuerung und Finanzierungsstrukturen in der Diskussion“ beim 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag am 04.06.2014 in Berlin.

„…und jenseits der Kindertagesbetreuung… Erkenntnispotenziale und Entwicklungsperspektiven der KJH-Statistik zur Beobachtung von Reichweite und Vielfalt der Arbeitsfelder“. Vortrag im Rahmen des Fachforums „Kinder- und Jugendhilfe in alter und neuer Verantwortung – Hinweise aus der Statistik auf die Reichweite und Vielfalt der Angebote“ beim 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag am 05.06.2014 in Berlin.

„Zwischen Jugendarbeitsforschung, amtlicher Statistik und Zukunftsplan. Versuch einer Einordnung“. Keynote auf der Präsentationstagung „Jugend zählt“ – Statistik der kirchlichen Jugendarbeit am 25.07.2014 in Leinfelden-Echterdingen.

„Die Statistik der öffentlich geförderten Angebote der Kinder- und Jugendarbeit– neu“. Input im Rahmen der Jugendsekretärstagung der Deutschen Sportjugend am 09.09.2014 in Nürburg (zusammen mit Dr. Julia von der Gathen-Huy).

„Amtliche Statistik zu den öffentlich geförderten Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit“. Input im Rahmen der Expert(inn)engruppe „Statistik der Evangelischen Kinder- und Jugendarbeit“ am 23.09.2014 in Kassel.

„KEKIZ-Kommunen im Spiegel des HzE Berichtes Nordrhein-Westfalen. Empirische Befunde auf der Basis der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik“. Input im Rahmen der Arbeitsgruppe Prävention beim MFKJKS NRW am 26.09.2014 in Düsseldorf.

„Neukonzipierung der Statistik der öffentlich geförderten Angebote der Kinder- und Jugendarbeit – Inhalte und Organisation“. Input im Rahmen des Arbeitstreffens der Jugendhilfeplaner/-innen Thüringens am 01.10.2014 in Erfurt.

„Entwicklung der SPFH im Spiegel der Kinder- und Jugendhilfestatistik“. Vortrag im Rahmen der Fachtagung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes „Sozialpädagogische Familienhilfe im Auftrag von Familien“ am 24.10.2014 in Berlin.

„Herausforderungen für die Ausgestaltung von Hilfen zu Erziehung. Impulse aus den empirischen Analysen der Kinder- und Jugendhilfestatistik“. Vortrag im Rahmen der Fachtagung des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge „Hilfen zur Erziehung – Quo vadis?“ am 18.11.2014 in Erkner b. Berlin.

„Amtliche Statistik als Wissensressource für die Kinder- und Jugendarbeit. Jugend in Niedersachen – Welches Wissen haben wir, welches Wissen brauchen wir?“. Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Jugendarbeit im Aufwind. Impulse für die Weiterentwicklung der Jugendarbeit als Feld der Jugendpolitik“ am 19.11.2014 in Loccum.

„Benachteiligung in Zahlen – Jugendsozialarbeit in Nordrhein-Westfalen“. Vortrag bei der Veranstaltung: „Jugendpolitischer Dialog“ der SPD-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen am 20.11.2014 in Düsseldorf.

„Neue amtliche Statistik zur Kinder- und Jugendarbeit“. Vortrag im Rahmen der Jugendpflegertagung des Landesjugendamtes Rheinland am 21.11.2014 in Bonn.

„Geplant oder ungeplant – Gründe für die Beendigung von Hilfen zur Erziehung“. Input im Rahmen der Fachkonferenz Hilfen zur Erziehung des Paritätischen Jugendwerk am 10.12.2014 in Dortmund.

2013

"Neue amtliche Statistik für die Kinder- und Jugendarbeit. Einblicke in die Entwicklung eines Erhebungsinstrumentes für die Kinder- und Jugendhilfestatistik“. Vortrag im Rahmen des Kolloquiums "Was ist Jugendarbeit?" am 12.02.2013 im Jugendhof Vlotho (zusammen mit Dr. Julia von der Gathen-Huy).

"Zwischen Fachkräftemangel und prekärer Beschäftigung - Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt – Erzieherische Hilfen“. Input für das gleichnamige Forum beim 2. Jugendhilfetag am 21.02.2013 in Wuppertal.

"Monitor Hilfen zur Erziehung - Grundlagen - empirische Befunde - Ausblicke“. Präsentation im Rahmen der Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der obersten Landesjugend- und Familienbehörden am 07. und 08.03.2013 in Kiel.

„Jugendleiter_innen 2012 - aktuelle Auswertungen der Juleica-Statistik.“ Vortrag im Rahmen des Fachtags Jugendforschung - Keine Zeit für Jugendarbeit? am 13.03.2013 in Berlin.

„Aktuelle Entwicklungen in den Hilfen zur Erziehung - Empirische Befunde aus der Kinder- und Jugendhilfestatistik.“ Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums an der Universität Bielefeld am 16.04.2013 in Bielefeld (zusammen mit Sandra Fendrich).

Neue amtliche Statistik für die Kinder- und Jugendarbeit – Einblicke in die Entwicklung eines Erhebungsinstruments für die Kinder- und Jugendhilfestatistik. Vortrag beim Landesjugendring Nordrhein-Westfalen in der „AG Wirksamkeitsdialog“ am 25.04.2013 in Dortmund (zusammen mit Dr. Julia von der Gathen-Huy).

„Erkenntnispotenziale der amtlichen Statistik für die vorläufigen Schutzmaßnahmen.“ Input im Rahmen des Arbeitskreises Inobhutnahmen der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen am 26.04.2013 in Hemer.

„Amtliche Statistik als Erkenntnisressource und Organisationsform für Wissenspotenziale zum Thema Kinderschutz.“ Vortrag im Rahmen der Tagung ?Gesellschaftliche Organisation von Kinderschutz - Wissen, Praktiken, Potenziale? am 27.04.2013 in Wuppertal.

„Neue amtliche Statistik für die Kinder- und Jugendarbeit. Entwicklung. Einführung. Verbreitung.“ Vortrag beim zweiten Expertenworkshop zur Neukonzeption der Statistik der Angebote der Jugendarbeit am 23.09.2013 in Bonn (zusammen mit Dr. Julia von der Gathen-Huy).

„Alter Wein“ – „Neue Schläuche“ – „Meilensteine“ Hinweise zur Verortung und zum Stand kleinräumiger Jugendberichterstattung als Basis kommunaler Jugendhilfeplanung im Rahmen einer Fachtagung des Bundesjugendkuratoriums am Deutschen Jugendinstitut (DJI) am 18.09.2013 in München.

„Lebenslagen junger Menschen und Inanspruchnahme der erzieherischen Hilfen.“ Vortrag im Rahmen der der Fachtagung „Ausgewählte Aspekte des 14. Kinder- und Jugendberichts“ am 15.10.2013 des AFET in Hannover.

„Weiterentwicklung und Steuerung der Hilfen zur Erziehung.“ Input im Rahmen des 1. Berliner Jugendhilfeforums am 26.10.2013 in Berlin.

„Personalentwicklung als Schlüsselthema für eine Kinder- und Jugendhilfe im neuen Verantwortungsmix.“ Einführungsvortrag zur Fachtagung „Personalentwicklung in der Kinder- und Jugendhilfe“ am 01.11.2013 in Hamburg.

2012

„Zwischen fachlichen Herausforderungen, regionalen Disparitäten und Kostendruck – Inanspruchnahme erzieherischer Hilfen in Nordrhein-Westfalen.“ Vortrag zur Fachtagung „Hilfen zur Erziehung – Karussellfahrt zwischen Kindeswohlgefährdung, Kompetenzentwicklung und knappen Kassen“ am 08.02.2012 in Gelsenkirchen.

„Totgesagt leben (doch) länger!? - Empirische Hinweise zu aktuellen Entwicklungen in der Kinder- und Jugendarbeit.“ Vortrag im Rahmen des Kolloquiums „Was ist Jugendarbeit?“ am 13.02.2012 in Vlotho.

„Stellenwert internationaler Jugendarbeit – ausgewählte empirische Hinweise.“ Input im Rahmen der Fachkonferenz internationale Jugendarbeit am 08.03.2012 in Berlin.

„Das Personal in den erzieherischen Hilfen – Empirische Hinweise zum Stand und Entwicklung der personellen Ressourcen.“ Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums der IGFH und des ISS am 10.03.2012 in Frankfurt a. M. (zusammen mit Sandra Fendrich).

„Pflegekinderhilfe im Fokus – Befunde, Fragestellungen, Perspektiven.“ Vortrag im Rahmen der Jugendamtsleitertagung Nordrhein-Westfalen in Münster.

„Inwiefern kann die amtliche Kinder- und Jugendhilfestatistik Abbrüche beobachten?“ Vortrag im Rahmen des Expertengespräch zum EREV-Forschungsprojekt Abbrüche in stationären Erziehungshilfen – ABiE am 05.06.2012 in Kassel.

„Junge Menschen und Familien mit Migrationshintergrund als Adressaten der Kinder- und Jugendhilfe.“ Vortrag bei der Arbeitsgruppe Migration des Bundesjugendkuratoriums am 08.06.2012 in München (zusammen mit Dr. Kirsten Fuchs-Rechlin).

„Fachkräftemangel - ein Thema für die Kinder- und Jugendhilfe unter besonderer Berücksichtigung der Hilfen zur Erziehung.“ Vortrag im Rahmen des Praxis- und Forschungstags der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen am 27.06.2012 in Münster.

„Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Kinder- und Jugendhilfe.“ Vortrag im Rahmen der Fachveranstaltung: Der demografische Wandel: Chance für junge Menschen? Herausforderung für die Jugendsozialarbeit am 25.09.2012 in Düsseldorf.

„Worüber reden wir eigentlich? Neue Daten und Erkenntnisse aus der statistischen Forschung der Erziehungshilfe.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Fachliche Weiterentwicklung und finanzielle Steuerung in den Hilfen zur Erziehung“ am 19.11.2012 in Berlin.

„Vorstellung des „Monitor Hilfen zur Erziehung“ des Bundes.“ Input auf dem jährlichen Treffen der Fachverbände der Erziehungshilfen mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend am 28.11.2012 in Berlin (zusammen mit Agathe Tabel).

„§ 8a und die Folgen für Praxisentwicklung und Kinderschutzfachkräfte – über den Stand der Umsetzung rechtlicher Novellierungen im SGB VIII.´“ Vortrag im Rahmen des 6. Jahrestages für Kinderschutzfachkräfte am 30.11.2012 in Kamen.

„1,2,3, wie viele?“ – Befunde zur Datenlage der Jugendsozialarbeit in NRW. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Jugendsozialarbeit in Netzwerken“ am 05.12.2012 in Dortmund.

„Die Sichtbarkeit der Kinder- und Jugendarbeit durch statistische Erhebungen.“ Vortrag im Rahmen des Forum Statistik für eine Statistik für Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in den Evangelischen Landeskirchen Baden und Württemberg am 07.12.2012 im ejw-Tagungs- und Bildungszentrum Bernhäuser Forst.

„Lösungsansätze“ auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene. Empirische Annäherungen an die aktuelle Steuerungsdebatte in den Hilfen zur Erziehung. Vortrag im Rahmen des Werkstattgesprächs zur „Steuerung der Hilfen zur Erziehung“ am 13.12.2012 in Hannover.

2011

„Finanzierung der Kinder- und Jugendarbeit. Strukturen und Tendenzen unter Berücksichtigung der Situation in Berlin.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Berlin braucht Jugendarbeit“ am 26.01.2011 in Berlin.

„(Zeitweilige) Unterbringung kleiner Kinder – ein Blick in den Zahlenspiegel.“ Vortrag im Rahmen der HzE-Jahrestagung „Inobhutnahme und Unterbringung: Was brauchen kleine Kinder?“ des LWL-Landesjugendamtes Westfalen am 08.03.2011 in Dortmund.

„Junge Menschen aus "Einwandererfamilien“ in den Hilfen zur Erziehung.“ Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums der IGfH und des ISS am 12.03.2011 in Frankfurt am Main (zusammen mit Sandra Fendrich und Agathe Tabel).

„Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen. Inanspruchnahme-Kostenentwicklung-Berichtswesen.“ Vortrag vor der Landtagsfraktion Die Grünen (NRW) am 22.03.2011 in Düsseldorf.

„W(D)as können wir für Sie tun?! Erfordern veränderte familiäre Lebenslagen „neue“ Fachkräfte und andere Hilfen zur Erziehung?“ Vortrag im Rahmen des 12. Remscheider Jugendhilfetags am 25.05.2011 in Remscheid.

„Familien mit Migrationshintergrund in HzE. Analysen zur Inanspruchnahme, den Lebenslagen sowie den Gründen für eine Hilfe.“ Vortrag im Rahmen des Fachforums auf dem 14. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag am 08.06.2011 in Stuttgart.

„Die Jugendleiter/-innen. Ausgewählte Ergebnisse aus dem 1. Juleica-Report.“ Vortrag im Rahmen des Fachforums des DBJR auf dem 14. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag am 08.06.2011 in Stuttgart (zusammen mit Erich Sass).

„Sozialpolitische Herausforderungen in der Kinder- und Jugendhilfe – Hilfen zur Erziehung, Kinderschutz und Armutslagen.“ Vortrag auf dem 14. Kinder- und Jugendhilfetag am 09.06.2011 in Stuttgart (zusammen mit Sandra Fendrich).

„Überflüssiger Datenfriedhof oder notwendige Wissensgrundlage – zum Stand der Berichtswesenkonzepte in der Kinder- und Jugendhilfe und die Bedeutung der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik.“ Vortrag beim Landesjugendamt für die Jugendhilfeplanung am 16.06.2011 in Sachsen-Anhalt.

„Nutzungsmöglichkeiten der Bundesstatistik für den Bereich Jugendarbeit.“ Input im Rahmen der Arbeitsgruppe „Datengrundlage für die Jugendarbeit“ auf der Jahrestagung der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendhilfeplanung Rheinland-Pfalz am 21.06.2011 in Mainz.

„Erkenntnispotenziale der amtlichen Statistik für die Erziehungsberatung.“ Input im Rahmen der 5. Forumskonferenz „Beratungsdienste der Erziehungshilfe“ der BVKE am 30.06.2011 in Fulda.

„Zukunftsfähige Kinder- und Jugendarbeit. Potenziale und Herausforderungen.“ Vortrag im Rahmen der Landestagung der Kommunalen Jugendarbeit am 07.07.2011 in Beilengries.

„Einwandererfamilien“ in den Hilfen zur Erziehung – Analysen zum Migrationshintergrund im Horizont von Lebenslagen sowie den Gründen für eine Hilfe. Vortrag im Rahmen einer Fachtagung des Deutschen Vereins für Leitungskräfte des Allgemeinen Sozialen Dienstes am 27.09.2011 in Berlin.

„Der Fall „Yannik“ im Horizont statistischer Befunde zu Hilfen zur Erziehung und Inobhutnahmen.“ Input im Rahmen der Fachtagung „Kleine Kinder in stationären Hilfen“ der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe am 06.10.2011 in Münster.

„Entwicklung der Hilfen zur Erziehung in Ludwigshafen – Zwischenbilanz eines interkommunalen Vergleichs.“ Vortrag im Rahmen der JHA-Sitzung in Ludwigshafen.

„Laudatio für den 3. Preis im Rahmen der Verleihung des Heinz Westphal Preises 2011.“ Drittes Gewinnerprojekt: „Auf der Suche nach gemeinsamen Pfaden" 2011 in Berlin.

„Zugänge zu familienunterstützenden Angeboten im Horizont sozialer Ungleichheiten und institutioneller Kontexte – Werkstattbericht.“ Vortrag im Rahmen des familienpolitischen Netzwerks, Stadt Dortmund.

2010

„20 Jahre SGB VIII im Spiegel der Statistik: Entwicklungen in der Kinder- und Jugendhilfe in Nordrhein-Westfalen.“ Vortrag im Rahmen der Jugendamtsleitertagung NRW am 16./17.03.2010 in Münster.

„Kirchliche Kinder- und Jugendarbeit im Licht des demografischen Wandels.“ Vortrag für das Symposium „Kirchliche Kinder- und Jugendarbeit - Wege in die Zukunft“ am 22-24.03.2010 in Berlin.

„Ich sehe was, was Du nicht siehst. Zur Qualität der Statistik am Beispiel des Kinderschutzthemas.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung „20 Jahre Kinder- und Jugendhilfe im Spiegel ihrer Statistik“ am 06./07.05.2010 in Dortmund.

„Zwischen Dienstleistungsorientierung und staatlichem Wächteramt. Die Adressaten und ihre Lebenslagen.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung „20 Jahre Kinder- und Jugendhilfe im Spiegel ihrer Statistik“ am 06./07.05.2010 in Dortmund (zusammen mit Agathe Wilk).

„Fachkräftemangel – ein Thema für die Hilfen zur Erziehung.“ Impulsreferat im Rahmen des Expertengesprächs „Fachkräftemangel“ des Landesjugendhilfeausschusses Rheinland-Pfalz am 20.05.2010 in Mainz.

 

2009

„Teamberatungen als Qualitätsmerkmal im ASD.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung "Ganz alleine geht es nicht! Teamberatungen als Qualitätsmerkmal im Allgemeinen Sozialen Dienst" am 05.02.2009 in Dortmund (zusammen mit Agathe Wilk).

„Entwicklung der Hilfen zur Erziehung in Freiburg. Ergebnisse des interkommunalen Vergleichsrings Hilfen zur Erziehung.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung "Hilfen zur Erziehung im Fokus der Planung. Impulse zur bedarfsgerechten Weiterentwicklung" am 11.02.2009 in Freiburg i.Br.

„Beschäftigungsvolumen und Personalstrukturen im Wandel. Aktuelle Tendenzen für die Kinder- und Jugendarbeit auf Basis der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik.“ Vortrag beim Kolloquium "Was ist Jugendarbeit" am 19.02.2009 in Vlotho.

„Veränderte Kinder- und Jugendhilfestatistik - ein "neuer" Zahlenspiegel für die Hilfen zur Erziehung.“ Vortrag im Rahmen des IGFH Forschungskolloquiums am 07.03.2009 in Frankfurt a.M.

„Optionen einer Wirkungsforschung für die Kinder- und Jugendarbeit. Ein Blick auf mögliche Effekte auf sozialräumlicher Ebene und ihre mögliche Erfassung - ein Problemaufriss.“ Vortrag für den Workshop "Wirkungen der Jugendarbeit" am 12.03.2009 in Dortmund.

„Demografische Veränderungen und mögliche Bedeutungen für die Zukunft der Jugendfreiwilligendienste.“ Vortrag für die FSJ Jahrestagung am 31.03.2009 in Frankfurt a.M.

„Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen. Erste Ergebnisse der "neuen" KJHG-Statistik zu den erzieherischen Hilfen.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung "Entscheidungskompetenz im JHA" am 02.09.2009 in Bad Honnef.

„Berichtswesen und interkommunale Vergleiche - Fluch oder Segen für die kommunale Kinder- und Jugendhilfe?“ Vortrag im Rahmen der Jugendamtsleitertagung Sachsen-Anhalt im Kloster Drübeck am 17.09.2009 in Drübeck (zusammen mit Matthias Schilling).

„Erkenntnisse aus der Kinder- und Jugendhilfestatistik zum öffentlich geförderten Kinder- und Jugendreisen.“ Input für die 2. ExpertInnentagung "Datenlage zum Kinder- und Jugendreisen" am 23.09.2009 in Hannover.

„Aufgaben - Rahmenbedingungen - Entwicklungsperspektiven. Der Allgemeine Soziale Dienst und die Bedeutung von Teamarbeit.“ Vortrag im Rahmen des Inhouse-Seminars ASD Remscheid "Teamberatungen im Allgemeinen Sozialen Dienst" am 30.09.2009 in Remscheid (zusammen mit Agathe Wilk).

„Über das Stochern im Zahlennebel.“ Input für die Experten/innenrunde der AG Kinderschutz des DJI am 27.10.2009 in München.

„Suche motivierte und hochqualifizierte Fachkräfte - biete? Hinweise zu der Veränderung von Beschäftigungsbedingungen im Arbeitsmarkt für Soziale Berufe.“ Vortrag im Rahmen des Praxismarktes "Soziale Berufe" am 29.10.2009 in Emden.

„Vom Einzelkämpfertum zu gruppenbezogenen Arbeitsformen. Teamarbeit und Einzelfall im ASD.“ Input für die Fachtagung "Was stärkt den ASD? Organisationsanforderungen und Lösungskonzepte" am 03.11.2009 in Frankfurt a.M.

„Wahrnehmen - Definieren - Bewerten - Entscheiden. Teamberatungen im Allgemeinen Sozialen Dienst.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung "Die Regionale Fallkonferenz - Steuerungselement in der Jugendhilfe" am 10.12.2009 in Ludwigshafen (zusammen mit Agathe Wilk).

2008

„Wahrnehmungs- und Definitionsprozesse im Rahmen der Teamarbeit von sozialen Diensten. Ergebnisse einer Studie zum Vergleich von Fallberatungen.“ Vortrag im Rahmen der Jugendamtsleitertagung für Nordrhein-Westfalen am 06.03.2008 in Münster.

„Wahrnehmungs- und Definitionsprozesse im Team. Studie zum interkommunalen Vergleich von Fallberatungen im Rahmen der ASD-Arbeit.“ Vortrag im Rahmen von IGfH und ISS - Forschungskolloquium Erziehungshilfen 2008 am 08.03.2008 in Frankfurt a.M.

„Wahrnehmen, Bewerten und Entscheiden im ASD. Auswertungen zu einer Untersuchung von Teamarbeit in Sozialen Diensten.“ Vortrag im Rahmen der Frühjahrsklausur der Jugendamtsleiter/-innen Mecklenburg-Vorpommern am 22.04.2008 in Teterow.

„Studie zum Vergleich von Fallberatungen.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung zum Thema "Umfang mit Kindeswohlgefährdungen" der Jugendämter Hemer, Herdecke und Warstein am 18.06.2008 in Hemer.

„Erzieherische Hilfen in Wuppertal im interkommunalen Vergleich. Ausgewählte Ergebnisse des interkommunalen Vergleichsrings, einer Studie zum Vergleich von Fallberatungen sowie des HzE-Berichtes NRW. Input beim internen Fachtag des Jugendamtes Wuppertal am 08.10.2008 in Wuppertal.

„Familiäre Bereitschaftsbetreuung im Rheinland.“ Input im Rahmen des Arbeitskreises FBB des Landesjugendamtes Rheinlandes am 29.10.2008 in Köln.

„Wahrnehmen, Bewerten, Entscheiden - Einblicke in teambezogene Arbeitsweisen von Allgemeinen Sozialen Diensten.“ Vortrag im Rahmen des Wissenschaftlichen Beirats "Brüche und Unsicherheiten sozialpädagogischer Praxis“ am 31.10.2008 in Kassel.

„Demografische Veränderungen und das Kinder- und Jugendreisen." Input für den Workshop "Demografische Entwicklungen und neue Zielgruppenorientierungen“ im Rahmen der Fachtagung "Die neue Welt des Kinder- und Jugendreisens" am 06.11.2008 in Bergisch-Gladbach.

„Diplom-Pädagoge/-in - und was dann?“ Input für das Fachforum Er­ziehungswissenschaft im Rahmen der Berufseinstiegsmesse Universität Bielefeld am 13.11.2008 in Bielefeld.

2007

„Die Hilfen zur Erziehung im Spiegel der Statistik. Input im Rahmen des Forschungs- und DoktorandInnenkolloquiums des Instituts für Sozialpädagogik und Soziologie der Lebensalter am 16.01.2007 in Kassel.

„Hilfen bei Kindesvernachlässigungen und -misshandlungen. Beitrag im Rahmen einer Anhörung des Jugendhilfeausschusses am 26.02.2007 in Hannover.

„Überlegungen zu den Veränderungs- und Qualifizierungsnotwendigkeiten der amtlichen Jugendarbeitsstatistik.“ Input im Rahmen des Kolloquiums "Was ist Jugendarbeit?" am 27.02.2007 in Vlotho.

„Situation der Kinder- und Jugendarbeit. Impulsreferat auf dem 1. Initial- und Vorbereitungstreffen zum Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit 2009 am 27.04.2007 in Kassel.

„Wenn wir wüssten, was wir wissen könnten - Jugendhilfeplanung im Spannungsfeld von Empirie und Kommunikation.“ Vortrag bei der Fachtagung für Jugendhilfeplanung am 11.07.2007 in Reimlingen.

„Kinder- und Jugendhilfestatistik - Maßnahmenstatistik für die Kinder- und Jugendarbeit.“ Vortrag im Rahmen des Hauptausschusses des DBJR am 12.09.2007 in Hannover.

„Wird Kindern genug geholfen? Kindesvernachlässigungen und Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe im Lichte der Statistik.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung "RisikoFamilie" Kriseninterventionen in der Jugendhilfe zwischen Elternverantwortung und Inobhutnahme am 14.09.2007 in Berlin.

„Zur Datenlage: Die aktuelle Situation der Kinder- und Jugendarbeit - Baden-Württemberg im Ländervergleich.“ Vortrag im Rahmen des Kongresses für Zukunftsforschung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit am 15.10.2007 in Stuttgart.

„Demografische Entwicklungen - Herausforderungen für die Gestaltung kommunaler Kinder- und Jugendhilfe.“ Vortrag im Rahmen der jährlichen Klausurtagung des Jugendamtes Kassel am 14.11.2007 in Kassel.

„Kinder- und Jugendarbeit - ein Arbeitsfeld der Kinder- und Jugendhilfe im Kontext der außerschulischen Jugendbildung. Impulsreferat bei der Stiftung Mercator am 26.11.2007 in Essen.

2006

„Jugendarbeit unter Druck - Empirische Vergewisserungen über Einschnitte in der außerschulischen Infrastruktur für junge Menschen“ Vortrag im Kolloquium "Was ist Jugendarbeit?" am 20.02.2006 in Vlotho.

„Kinder- und Jugendarbeit im Ländervergleich - Öffentlich geförderte Angebote und Veranstaltungen im Spiegel der Statistik.“ Vortrag vor der Konferenz der Landesjugendringe am 20.03.2006 in Saarbrücken.

„Hagen im interkommunalen Vergleich - Auswertungen und Analysen für die Hilfen zur Erziehung.“ Vortrag vor dem Jugendhilfeausschuss am 02.10.2006 in Hagen.

„Kinder- und Jugendarbeit am Turning-Point - eine empirische Bestandsaufnahme für Niedersachsen.“ Vortrag beim Kongress "Kinder- und Jugendarbeit wirkt!" am 13.11.2006 in Celle.

„HzE Bericht 2006: Inanspruchnahme und Gewährung von Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen.“ Input im Rahmen des Fachgesprächs "Berichtswesenkonzepte für die Hilfen zur Erziehung in den Ländern" am 28.11.2006 in Mainz.

„Jugendämter lernen durch Vergleich. Überblick über die Möglichkeiten und Grenzen von interkommunalen Vergleichen in der Kinder- und Jugendhilfe.“ Input im Rahmen eines Fachgesprächs mit der Stadtverwaltung Bielefeld am 13.12.2006 in Bielefeld.

2005

„Von der Fremdunterbringung zur Familienunterstützung: Hilfen zur Erziehung - Ausweitung und "Ambulantisierung des Leistungsspektrums".“ Vortrag auf der Fachtagung »Forschung und Praxis ambulanter Hilfen zur Erziehung« vom 21.04.2005 bis 22.04.2005 in Freiburg.

„Freiburg im interkommunalen Vergleich - Auswertungen und Analysen für das Feld der Hilfen zur Erziehung -“. Vortrag im Rahmen eins Fachgesprächs mit den Mitgliedern des Jugendhilfeausschuss und der AG 78 Hilfen zur Erziehung der Stadt Freiburg am 27.04.2005.

„Vom anderen Lernen - Einblicke in interkommunale Vergleiche im Feld der Hilfen zur Erziehung.“ Vortrag vor dem Jugendhilfeausschuss der Stadt Osnabrück am 02.05.2005.

„Kinder- und Jugendarbeit am Turning-Point? Bestandsaufnahme und Prognose unter besonderer Berücksichtigung der Situation in Rheinland-Pfalz. Vortrag auf der jährlichen Vollversammlung des Landesjugendrings Rheinland-Pfalz am 21.05.2005 in Mainz.

„Sechs Jahre Juleica. Ergebnisse und Befunde zu Stand und Entwicklung der Juleica bis April 2005.“ Vortrag auf dem Juleica-Fachtag am 02.06.2005 in Hannover.

„Hilfen zur Erziehung in Braunschweig - eine Standortbestimmung auf der Grundlage eines bundesweiten Städtevergleichs. Vortrag vor dem Jugendhilfeausschuss der Stadt Braunschweig am 15.06.2005 in Braunschweig

„Demografische Veränderungen als Chance nutzen - zur Zukunft des Kinder- und Jugendreisens.“ Vortrag auf der Fachtagung vom Bundesforum für Kinder- und Jugendreisen "Kinder- und Jugendreisen im 21. Jahrhundert" am 14.06.2005 in Frankfurt a.M.

„Wie viel Plätze braucht das Land? Erkenntnisse und Erfahrungen zur Bedarfsfeststellung und zum Ausbau(potenzial) im Feld der Kindertagesbetreuung.“ Moderation der Arbeitsgruppe im Rahmen des 6. Bundeskongresses Soziale Arbeit in Münster am 23.09.2005 in Münster.

„Lernen durch Vergleich!? Kiel im interkommunalen Vergleich mittlerer Großstädte zu den Hilfen zur Erziehung.“ Vortrag im Rahmen einer Veranstaltung der AG Hilfen zur Erziehung (AG § 78 SGB VIII) am 20.10.2005 in Kiel.

2004

„Juleica aktuell in Zahlen. Überblick zu statistischen Ergebnissen über Jugendleiter/innen mit einer Juleica. Input im Rahmen des 2. bundesweiten Juleica-Tages am 12.02.2004 in Hannover.

„Trennwende? Aktuelle Ergebnisse zur Kinder- und Jugendarbeit aus der Kinder- und Jugendhilfestatistik. Input im Rahmen des Kolloquiums »Was ist Jugendarbeit« am 17.02.2004 im Jugendhof Vlotho“

„HzE Bericht NRW. Kurzinformation zu einem Instrument eines überörtlichen Berichtswesens zu den Hilfen zur Erziehung.“ Input beim Fachgespräch am 25.06.2004 in Mainz.

„Entwicklung der Hilfen §§ 27-41 SGB VIII in Osnabrück im interkommunalen Vergleich (1998-2003). Input bei der Fachdienstbesprechung des Sozialen Dienstes im Juni 2004 in Osnabrück.

„Sozialstrukturatlas für Sachsen-Anhalt und Bericht zur Entwicklung der Hilfen zur Erziehung in Sachsen-Anhalt.“ Vortrag auf der Fachtagung der Jugendamtsleiterinnen und Jugendamtsleiter vom 08.-10.09.2004 in Gernrode (mit Matthias Schilling).

„HzE Berichte in NRW. Ein landesweites Berichtswesen zu den Hilfen zur Erziehung auf der Basis der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik.“ Vortrag auf der Jugendamtsleitertagung Westfalen-Lippe am 15.09.2004 in Vlotho.

„Hze Bericht 2002. Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen.“ Input im Rahmen der Kommissionssitzung der Jugendhilfeplaner/-innen in Westfalen-Lippe am 22.09.2004 in Münster.

„HzE-Atlas Nordrhein-Westfalen“. Input im Rahmen der Kommissionssitzung der Jugendhilfeplaner/-innen im Rheinland am 25.11.2004 in Köln.

„Interkommunale Vergleichsringe zwischen Engelsbote und Teufelszeug - Bilanz und Konsequenzen aus der Arbeit des Interkommunalen Vergleichsringes Hilfen zur Erziehung.“ Vortrag beim Jugendhilfeausschuss der Stadt Mannheim am 10.12.2004 (mit Matthias Schilling).

2003

„Eingliederungshilfen für seelisch behinderte junge Menschen im Spiegel der Statistik.“ Vortrag beim EREV Forum am 25.02.2003 in Eisenach.

„Das Personal in den erzieherischen Hilfen - ein statistischer Zugang.“ Vortrag auf einer Tagung der Internationalen Gesellschaft erzieherischer Hilfen im Juni 2003 in Frankfurt a.M.

„Landesweites Berichtswesen zu den Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung »Möglichkeiten und Grenzen des Berichtswesens bei Hilfen zur Erziehung« am 26.06.2003 in Mainz.

„Skizze zur interkommunalen Vergleichsarbeit im Feld der Kinder- und Jugendhilfe am Beispiel der IKO-Vergleichsringe.“ Vortrag beim Paritätischen Wohlfahrtsverband am 09.10.2003 in Frankfurt a.M.

„Methodische Anmerkungen zu einem vergleichenden quantitativen Berichtswesens in der Jugendhilfe.“ Vortrag im Rahmen der Veranstaltung »Perspektive Berlin-Bronx? Startchancen der Berliner Jugend und Herausforderungen für die Jugendhilfe« im November 2003 in Berlin.

„Kennzahlen als Messinstrumente in der Jugendhilfe.“ Input beim Arbeitsgespräch »Messbarkeit von Leistungen und Wirkungen in der Kinder- und Jugendhilfe« am 08.12.2003 in Hannover.

„HzE Bericht. Möglichkeiten und Grenzen eines überörtlichen Berichtswesens zu den Hilfen zur Erziehung.“ Vortrag im Rahmen der Jahrestagung Jugendhilfeplanung im Rheinland am 11.12.2003 in Köln.

2002

„HzE Bericht 2000.“ Input bei der Kommission Jugendhilfeplanung Westfalen-Lippe am 09.04.2002 in Münster.

„HzE Bericht 2000.“ Input bei der Kommission Jugendhilfeplanung Rheinland am 19.06.2002 in Köln.

„Profis ohne Fachlichkeit? Kompetenzen und Qualifikation der Fachkräfte in der Jugendarbeit.“ Vortrag auf dem bundesweiten Fachkongress Kinder- und Jugendarbeit - Wege in die Zukunft vom 16.-18.09.2002 in Dortmund.

„Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen.“ Input im Rahmen einer Veranstaltung mit Fachberatern zu den Erzieherischen Hilfen im Landesjugendamt Rheinland zum HzE Bericht 2000 am 11.11.2002 in Köln.

„Darstellung der Arbeit des interkommunalen Vergleichsringes.“ Input im Rahmen des Fachgesprächs des Interkommunalen Vergleichsrings Hilfen zur Erziehung am 28.11.2002 in Freiburg (zusammen mit Matthias Schilling).


Kontakt

+49 (231) 755 - 5420
+49 (231) 755 - 5559