Zum Hauptinhalt springen

Komdat Ausgabe: 2015/03

Die Ausgabe 3/2015 von KomDat befasst sich mehrfach mit dem Thema „Wachstum“ in der Kinder- und Jugendhilfe: So erreicht die Inanspruchnahme der Hilfen zur Erziehung im Jahr 2014 erneut den Höchststand, welcher vor allem durch die steigenden Fallzahlen in der Fremdunterbringung, und hier insbesondere der Heimerziehung, bedingt ist. Geschaut wird in zwei weiteren Beiträgen in KomDat auf die Personalzunahme in der Kindertagesbetreuung sowie die Zahl der Hortkinder. Letztere steigt weiterhin trotz des Ausbaus der Ganztagsschulen. Nicht zuletzt zeigt eine „Kurzanalyse“, dass sich die Ausgaben der Kinder- und Jugendhilfe 2014 erneut erheblich erhöht haben.

Inhalt:

Fendrich, Sandra / Tabel, Agathe:
Hilfen zur Erziehung auf neuem Höchststand – eine Spurensuche
Meiner-Teubner, Christiane / Schilling, Matthias:
Stabilität trotz Expansion – zu den Nebenwirkungen des Personalwachstums
Lange, Jens:
„Da war doch noch was?“ Der Hort als wenig beachtete Betreuungsalternative zur Ganztagsschule im Grundschulalter
Schilling, Matthias:
Ausgabensteigerung – ein Plus um weitere 2,3 Milliarden in 2014
Mühlmann, Thomas / Meiner-Teubner, Christiane:
Welche Folgen hat die Umstellung der Bevölkerungsstatistik für die Kinder- und Jugendhilfestatistik?
Schilling, Matthias:
Wie brauchbar ist die 13. Bevölkerungsvorausberechnung für Planung und Berichterstattung?