AKJ stat
Forschungsverbund DJI

Neues aus der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik

KomDat Jugendhilfe 2016, Heft 1 erschienen!

Das Heft steht hier kostenlos zur Verfügung.

Die aktuelle Ausgabe befasst sich mit unterschiedlichen Themen. Es wird u.a. der Blick auf den Ausgabenanstieg in der Kindertagesbetreuung geworfen sowie die zunehmende Bedeutung der Eingliederungshilfen im Kontext der Schule herausgearbeitet. Im Beitrag zur "8a-Statistik" wird gezeigt, dass sich die Datenlage zu den Gefährdungseinschätzungen verbessert hat, die Wissenspotenziale aber noch nicht ausgeschöpft sind. Um zusätzliche Einsichten geht es auch in 2 weiteren Artikeln zur Kindertagesbetreuung: Am Beispiel NRW werden die Kita-Ergebnisse der amtlichen Statistik landesweiten Verwaltungsdaten gegenübergestellt. Abschließend wird der Blick nach Österreich und die hiesige Statistik zur Kindertagesbetreuung im Vergleich zu Deutschland gerichtet.

 

Neue Ergebnisse über die ungleiche regionale Verteilung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge in 2014!

Die amtlichen Daten der Kinder- und Jugendhilfestatistik zeigen, dass die Anzahl der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge regional sehr unterschiedlich ist. Dies zeigt sich sowohl für die Länder, als auch für die Kreise und kreisfreien Städte in Deutschland. Eine Übersicht dieser regionalen Unterschiede finden Sie hier.

 

Das "Vorinfo" zum HzE Berichtswesen 2016 erschienen!

Die Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik hat das "Vorinfo" zum HzE Berichtswesen NRW 2016 vorgelegt, welches erste Ergebnisse zu der Inanspruchnahme und den Ausgaben der Hilfen zur Erziehung auf der Datenbasis 2014 enthält. Das Vorinfo steht hier zum Download zur Verfügung.

 

"Kennzahlen Kindertagesbetreuung 2015" sind da!

Die "Kennzahlen Kindertagesbetreuung 2015" stellen zentrale Befunde zu Tageseinrichtungen und Kindertagespflege auf der Basis der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik für die einzelnen Bundesländer seit 2006 dar und können hier abgerufen werden.

 

Neue Machbarkeitsstudie zum Themenbereich "Adoptionen" auf Basis der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik

Vor dem Hintergrund der seit Jahren sinkenden Adoptionszahlen sowie des bestehenden (fach-)öffentlichen Interesses an der Thematik hat die Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik in Form einer Machbarkeitsstudie analysiert, welche Möglichkeiten der raumbezogenen Auswertung der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik zu Adoptionen in Deutschland bestehen. Die Studie steht hier kostenlos zur Verfügung.

 

Tagungsankündigung: Fachtagung zur Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen

Am 7. Juni 2016 findet in Kooperation der beiden Landesjugendämter Westfalen-Lippe und Rheinland sowie der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik im Wissenschaftspark in Gelsenkirchen eine Fachtagung zu den Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen statt. Überschrieben mit dem Titel „Weiterdenken – Weiterentwickeln – Weitergehen. Hilfen zur Erziehung im Dialog“ besteht das Ziel der Tagung, den Diskussionsprozess mit Vertreter(inne)n des Arbeitsfeldes rund um die Weiterentwicklung und Steuerung der Hilfen zur Erziehung empirisch zu fundieren und Perspektiven für das Arbeitsfeld zu entwickeln. Ausgehend von dem landesweiten HzE-Berichtswesen, welches nun mehr seit 15 Jahren in Nordrhein-Westfalen existiert, werden Ergebnisse der Statistik vorgestellt und mit Erfahrungen aus den Praxisfeldern diskutiert.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung sind dem Flyer entnehmen.

 

Broschüre "Verschränkung von Datenbeständen als Grundlage für kommunales Datenmanagement" erschienen!

Zum Thema Jugendarbeit hat die Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik für die Broschüre „Verschränkung von Datenbeständen als Grundlage für kommunales Datenmanagement“ der Transferagentur „Kommunales Bildungsmanagement NRW“ einen Beitrag verfasst. Der Artikel stellt die Anfang 2016 erstmalig durchgeführte Statistik zu den Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit und ihre Potenziale für eine kommunale Berichterstattung vor. Die Broschüre der Transferagentur steht hier zum Download zur Verfügung.

 

KomDat Jugendhilfe 2015, Heft 3 erschienen!

Das Heft steht hier kostenlos zur Verfügung.

Die aktuelle Ausgabe von KomDat befasst sich mehrfach mit dem Thema „Wachstum“ in der Kinder- und Jugendhilfe: So erreicht die Inanspruchnahme der Hilfen zur Erziehung im Jahr 2014 erneut den Höchststand, welcher vor allem durch die steigenden Fallzahlen in der Fremdunterbringung, und hier insbesondere der Heimerziehung, bedingt ist. Geschaut wird in zwei weiteren Beiträgen in KomDat auf die Personalzunahme in der Kindertagesbetreuung sowie die Zahl der Hortkinder. Letztere steigt weiterhin trotz des Ausbaus der Ganztagsschulen. Nicht zuletzt zeigt eine „Kurzanalyse“, dass sich die Ausgaben der Kinder- und Jugendhilfe 2014 erneut erheblich erhöht haben.


Datenbericht Betreuungsgeld erschienen!

Der Bericht fasst erstmals zahlreiche Ergebnisse zur Frage der Inanspruchnahme des Betreuungsgeldes durch unterschiedliche Nutzer*innengruppen zusammen. Dafür wurden von der AKJStat detaillierte Analysen der amtlichen Daten zum Betreuungsgeld für den Zeitraum zwischen der Einführung der Leistung im Jahr 2013 bis zum 2. Quartal des Jahres 2015 durchgeführt. Durch die Auswertungen der KiföG-Länderstudien konnten diese Ergebnisse durch das DJI noch weiter vertieft und zusätzliche Einflussfaktoren geprüft werden.

Der Bericht steht hier zum Download zur Verfügung.

 

Datenreport Frühe Hilfen | Ausgabe 2015

Der vom Nationalen Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) und dem Forschungsverbund DJI/TU Dortmund (Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik) herausgegebene Datenreport Frühe Hilfen 2015 präsentiert zum zweiten Mal Daten, Analysen und Ausblicke aus überregionalen Studien zur aktuellen Entwicklung und Ausgestaltung von Frühen Hilfen in Deutschland. Unter anderem werden Ergebnisse aus der Prävalenz- und Versorgungsforschung des NZFH vorgestellt, die durch die Bundesinitiative Frühe Hilfen angestoßen wurde. Weitere Beiträge beschäftigen sich mit der Kooperation von Kinder- und Jugendhilfe mit dem Gesundheitswesen im Bereich Frühe Hilfen sowie der Schnittstelle zu den Hilfen zur Erziehung und zum intervenierenden Kinderschutz. (Der Datenreport als PDF)

 

Wissenschaftliche Grundlagen für die Evaluation des Bundeskinderschutzgesetzes veröffentlicht

Der Bericht bündelt Erkenntnisse aus zahlreichen Forschungsvorhaben und bildet die Basis für den Evaluationsbericht der Bundesregierung. Erstellt wurde er als Ergebnis der wissenschaftlichen Begleitung der Kooperationsplattform Evaluation Bundeskinderschutzgesetz durch die AKJStat. Die Kooperationsplattform versteht sich als ein (Forschungs-)Netzwerk für die Erarbeitung der wissenschaftlichen Grundlagen der Evaluation. Die daran beteiligten Projekte haben die Umsetzung und Auswirkungen des Gesetzes mit unterschiedlichen Erhebungen sowie Sekundäranalysen von Daten untersucht. Die wissenschaftliche Begleitung hat weitere Recherchen und Analysen vorgenommen sowie Abfragen bei Bundesländern und Fachverbänden ausgewertet.

Der Bericht zu den wissenschaftlichen Grundlagen steht hier zum Download zur Verfügung.

 

KomDat Jugendhilfe 2015, Heft 2 erschienen!

Das Heft steht hier kostenlos zur Verfügung.

Die aktuelle Ausgabe von KomDat zeigt u.a.: Der „U3-Ausbau“ geht weiter, zugleich aber bleibt die bestehende Diskrepanz zwischen Elternwunsch und tatsächlicher Inanspruchnahme von Betreuungsplätzen für die bis zu Dreijährigen ein kaum erklärbares Phänomen. Im Kinderschutz gewinnt die Statistik zu den Gefährdungseinschätzungen weiter an Solidität; die Erkenntnisse werden präziser und sich daraus ergebende Fragen zielgerichteter. Auffällig ist in diesem Bereich die rasant steigende Zahl der Inobhutnahmen unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge. Noch nie haben Jugendämter so viele von ihnen in Obhut genommen wie 2014. Und die aktuellen Entwicklungen lassen erwarten, dass sich dieser Trend auch 2015 fortsetzt und an Dramatik zulegen wird.

 

Monitor Hilfen zur Erziehung jetzt auch online!!!

Mit der Homepage www.hzemonitor.akjstat.tu-dortmund.de hat die Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfe den "Monitor Hilfen zur Erziehung" weiterentwickelt. Im jährlichen Rhythmus werden Grundauswertungen zu der Inanspruchnahme, den Ausgaben sowie regionalen Unterschieden des zweitgrößten Arbeitsfeldes der Kinder- und Jugendhilfe kurz und bündig präsentiert und Entwicklungen kommentiert. Zugrunde gelegt wird aktuell die Datenbasis des Jahres 2013. Neben einer jährlichen Aktualisierung der Daten auf der Internetseite sind voraussichtlich zwei weitere Publikationen des "Monitor Hilfen zur Erziehung" in den Jahren 2016 und 2018 vorgesehen.

weiter zur ausführlichen Ankündigung

 

Das "Vorinfo" zum HzE Bericht 2015 erschienen!

Die Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik hat das "Vorinfo" zum HzE Bericht NRW 2015 vorgelegt, welches erste Ergebnisse zu der Inanspruchnahme und den Ausgaben der Hilfen zur Erziehung auf der Datenbasis 2013 enthält. Das Vorinfo steht hier zum Download zur Verfügung.

 

KomDat Jugendhilfe 2015, Heft 1 erschienen!

Das Heft steht hier kostenlos zur Verfügung.

Die 50. Ausgabe von KomDat Jugendhilfe widmet sich – wie bereits die letzte Ausgabe – den in den letzten Monaten von den Statistischen Ämtern veröffentlichten Ergebnissen der KJH-Statistik. Im Fokus stehen dieses Mal die aktuellen Daten zu den Ausgaben der öffentlichen Haushalte für die Kinder- und Jugendhilfe sowie den Hilfen zur Erziehung. Mit den familiengerichtlichen Maßnahmen und den monatspezifischen Aufnahmen von unter 3-Jährigen in der Kindertagesbetreuung werden darüber hinaus zwei Merkmale genauer unter die Lupe genommen, die erst seit Neuestem in der Statistik erhoben werden. Mit dem Beitrag „Flüchtlinge in Obhut der Jugendhilfe“ werden schließlich vor dem Hintergrund der aktuell kontrovers geführten Diskussion um die Situation der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge (umF) die Datengrundlage und -qualität zu den umF kritisch betrachtet. Hierzu werden die Zahlen der amtlichen KJH-Statistik den Zahlen des „Bundesfachverband Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e.V.“ gegenübergestellt.

Die Ländertabelle zu den umF mit der Gegenüberstellung der KJH-Statistik und den Zahlen des Fachverbands steht hier zum Download zur Verfügung.

 

Kita vor Ort: Die aktuellen Daten zur Betreuungssituation der Kinder im Alter von unter 6 Jahren in den Jugendamtsbezirken (2014) finden Sie hier.

Der Betreuungsatlas 2014 als Bericht steht hier zum Download zur Verfügung.